Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 15:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Einbruchsserie als "neue" Spur Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Einbruchsserie als "neue" Spur Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt
    Zuletzt aktualisiert: 15.09.2009 um 11:31 Uhr

    Kärntner in tödlichen Unfall verwickelt

    Schweizerin kam bei Unfall im Arlberg-Straßentunnel ums Leben. Die 52-Jährige prallte frontal gegen einen Lkw. Ein Villacher wurde dabei verletzt.

    Foto © APA/Symbolbild

    Eine 52-jährige Autofahrerin aus der Schweiz ist am Montagabend im Arlberg-Straßentunnel tödlich verunglückt. Der Wagen der 52-Jährigen wurde bei einer Kollision frontal von einem Lkw erfasst. Die Frau aus Rothenhausen (Kanton Thurgau) kam dabei ums Leben, zwei weitere Unfallbeteiligte wurden verletzt. Der Tunnel war bis 20.20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt, teilte die Polizei mit.

    Der 33-jährige Lkw-Fahrer aus Innsbruck geriet bei der Fahrt in Richtung Tirol gegen 17.30 Uhr aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er seitlich mit dem Wagen eines 59-Jährigen aus Villach zusammen. Die hinter diesem Pkw fahrende Schweizerin konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal gegen das Schwerfahrzeug. Die Exekutive sucht nach Zeugen, die den schweren Unfall beobachtet haben.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 9° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Ljudmila Ulitzkaja: Interview mit Oliver Preusche

      Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang