Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 19:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ärzte ohne Grenzen schlagen wegen Ebola Alarm Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Ärzte ohne Grenzen schlagen wegen Ebola Alarm Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt"
    Zuletzt aktualisiert: 06.08.2009 um 10:01 UhrKommentare

    Zwei Tote nach Unfall auf der Westautobahn in NÖ

    Foto © APA

    Bei einem Auffahrunfall auf der Westautobahn (A1) ist am Mittwochabend ein italienisches Paar ums Leben gekommen. Der Mann und die Frau wurden bei dem Zusammenstoß aus dem Wagen geschleudert, berichtete die Autobahnpolizei Melk der APA. Die beiden rund 60-jährigen Unfallopfer dürften nicht angeschnallt gewesen sein.

    Das Unglück ereignet sich den Angaben zufolge auf der Richtungsfahrbahn Salzburg zwischen Loosdorf und Melk in Niederösterreich. Ein deutscher Staatsbürger fuhr gegen 20.45 Uhr mit seinem BMW auf den Fiat Panda der Italiener auf. Die Alarmierung eines ÖAMTC-Rettungshubschraubers konnte das Leben der beiden Opfer nicht mehr retten, sie starben noch an der Unfallstelle, teilte der Autofahrerclub mit.

    Der laut "144 - Notruf NÖ" 23-jährige Deutsche blieb körperlich unverletzt, erlitt aber einen Schock. Er wurde nach Auskunft der Autobahnpolizei im Krankenhaus Melk psychologisch betreut.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 14° | max: 16°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Baum fiel auf Stromleitung und Straße

      In der Grazer Ragnitzstraße fiel am Dienstag Nachmittag ein Baum auf ein...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      The Dublin Legends Tipp

      The Dublin Legends

      09.09.14 Graz


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!