Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 14:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die Süße Comicfigur als Milliardengeschäft Vom Krankenbett aus mit Drogen gehandelt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Die Süße Comicfigur als Milliardengeschäft Vom Krankenbett aus mit Drogen gehandelt
    Zuletzt aktualisiert: 03.08.2009 um 20:33 UhrKommentare

    Warum stechen Gelsen manche Menschen öfter?

    Ist es das landläufig oft vermutetete "süße Blut" oder alles nur Zufall? Ein Experte über das "Täterprofil" der Gelsen.

    Quelle © Foto: KLZ Digital Warum stechen Gelsen manche Menschen öfter?

    Nach dem feucht warmen Wetter der ersten Sommerhälfte herrschen ideale Bedingungen für Gelsen. Warum die kleinen Plagegeister manche Menschen besonders angreifen, erklärt Experte Johannes Gepp.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig Nebel
      Graz
      min: 0° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Pörtschach: BKS-Bankräuber gefasst

      Erfolg für die Kärntner Polizei: Der Banküberfall auf die BKS in Pörtsch...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan 

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan

       


      Events & Tickets

      Ö3-Comedy Hirten Tipp

      Ö3-Comedy Hirten

      15.11.14 St. Stefan/ Rosental


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!