Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 16:22 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gmundner durch Gasflaschenexplosion verletzt Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Gmundner durch Gasflaschenexplosion verletzt Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt"
    Zuletzt aktualisiert: 13.05.2009 um 08:43 UhrKommentare

    Heftige Unwetter in Teilen Kärntens

    In Althofen setzte Dauerregen am Dienstagabend innerhalb weniger Minuten Straßen und Keller unter Wasser. Feuerwehren mussten ausrücken. Eine Mure auf der B93.

    Zahlreiche Keller waren am Dienstagabend überschwemmt

    Foto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kkZahlreiche Keller waren am Dienstagabend überschwemmt

    Heftiges Unwetter Dienstagabend in Althofen: Mit 73 Mann mussten die Feuerwehren der Umgebung am Dienstag ausrücken, um bei 25 Einsätzen Wasser aus den Kellern und von Sraßen abzupumpen.

    Audio

    Feuerwehrmann Johann Delsnig zu Unwettereinsatz

    Wasser war überall. Durch die starken Regenfälle standen unzählige Keller von Mehrparteienwohnhäuser unter Wasser. Erst durch den massiven Einsatz von Wasserrestlossaugern und Tauchpumpen konnten die betroffenen Bereiche wieder trocken gelegt werden. Auch Straßen und Unterführungen sollten von den Wassermassen zu befreit werden. Mehrere Kanaldeckel, die herausgedrückt wurden, mussten wieder eingesetzt werden, um ein passieren der Straßen wieder zu ermöglichen.

    Bürgermeister vor Ort. Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Althofen, Manfred Mitterdorfer, machte sich ebenfalls ein Bild der Schadenslage und sprach den Einsatzkräften seinen aufrichtigen Dank aus. Erst Stunden nach dem Großeinsatz konnten die alarmierten Feuerwehren wieder einrücken und die Alarmbereitschaft aufheben. Das Unwetter war Richtung Osten weitergezogen.

    Murenabgang. Eine Mure ging aufgrund der heftigen Niederschläge auf die B93 Gurktal Sraße ab. In der Ortschaft Hohenfeld schwemmte es rund 40 Kubikmeter Schlamm und Geröll einer Böschungs weg. Die Gurktal Straße (B93) war daher für einige Stunden nur einspurig befahrbar. 40 Mann baggerten die Straße über Stunden hinweg wieder für den Verkehr frei.


    Foto

    Foto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Straßen standen unter WasserFoto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Foto

    Foto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Zahlreiche Einsätze für FeuerwehrFoto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Foto

    Foto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Keller wurden überflutetFoto © Freiwillige Feuerwehr Althofen/kk

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 14° | max: 16°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Ebola-Patient flüchtet aus Klinik

      Der Mann lief auf der Suche nach Essen über einen Wochenmarkt.Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      Konstantin Wecker Tipp

      Konstantin Wecker

      29.09.14 Liezen
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!