Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 11:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen
    Zuletzt aktualisiert: 28.02.2009 um 16:44 UhrKommentare

    Frühlingshafte Temperaturen im Westen und Süden

    Am 1. März beginnt der meteorologische Frühling. Die Aussichten für die nächsten Tage.

    Foto © APA

    Samstag. Am Samstag herrschte im Westen und Süden ganztägig trockenes und durchwegs freundliches Wetter. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Die Höchstwerte bewegten sich zwischen sechs und 14 Grad.

    Sonntag. Am Sonntag ist über den Niederungen zunächst verbreitet mit Nebel oder Hochnebel zu rechnen. Am Alpenostrand und im Süden bleibt es gebietsweise den ganzen Tag über nebelig trüb. Im Bergland gibt es oft sehr sonniges Wetter, wobei der Himmel nur durch hohe, meist dünne Wolkenfelder ein wenig getrübt sein kann. Der Wind kommt am ehesten aus Ost bis Südwest, in Föhntälern der Alpennordseite frischt er zum Teil etwas auf. Frühtemperaturen zwischen minus vier und plus sechs Grad, Tageshöchsttemperaturen bei zähem Nebel nur um plus vier, bei Sonne und leichtem Föhn dagegen um zwölf Grad.

    Montag. Am Montag schließen sich die letzten Sonnenfenster bereits am Vormittag. Oft beginnt der Tag ohnedies nebelig trüb oder stark bewölkt mit Nieseln und gebietsweise leichtem Regen. Am Nachmittag wird der Regen häufiger. Etwas Neuschnee ist erst oberhalb von ungefähr 1.200 bis 1.500 Metern zu erwarten. Der Wind kommt schwach aus sehr unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen liegen am Morgen zwischen minus ein und plus sechs Grad und steigen bis zum Nachmittag auf sechs bis elf Grad.

    Dienstag. Am Dienstag sind föhnige Sonnenfenster am ehesten entlang der Alpennordseite und im Norden möglich. Insgesamt überwiegt der trübe, feuchte Wettercharakter, gebietsweise kann es auch regnen. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen rund 800 und 1.400 Metern. Es gibt meist schwachen, in einzelnen Föhntälern mitunter auflebenden Wind, am ehesten aus Ost bis Südwest. Frühtemperaturen zwischen null und fünf Grad, Tageshöchsttemperaturen zwischen vier und elf Grad.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 13° | max: 17°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Unfall mit Touristenbus: Tote und Verletzte

      Unter den Opfern in Bolivien sind auch Deutsche, Österreicher, Schweizer...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      Sascha Grammel Tipp

      Sascha Grammel

      22.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!