Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 23:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sterbehilfe für einen Mörder Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Sterbehilfe für einen Mörder Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik
    Zuletzt aktualisiert: 17.02.2009 um 08:37 UhrKommentare

    Küssen verboten!

    Ein letzter Kuss am Bahnhof? In einer englischen Stadt ist es damit vorbei - zumindest in der ausgewiesenen kussfreien Zone.

    Kein Faschingsscherz: Küssen sorgt für Verspätungen

    Foto © AP/ByrneKein Faschingsscherz: Küssen sorgt für Verspätungen

    Im Kampf gegen lästige Verspätungen ist das Küssen vor der Station Warrington Bank Quay im Nordwesten Englands verboten worden. Ein Schild mit einem durchgestrichenem küssenden Paar prangt nun an der Haltebucht, an der Autofahrer Zuggäste schnell absetzen können.

    Beeilung, bitte! Der Bahnhofsbetreiber Virgin Rail erklärte am Montag, Reisende, die sich herzlich verabschieden wollten, sollten ihr Auto in der Nähe parken. "Das Schild ist ein leichtherziger Weg, den Leuten zu sagen, dass sie sich beeilen sollen." Der Halteplatz sei sehr klein und oft überfüllt. Im Bahnhof selbst sei das Küssen jedoch erlaubt, betonte ein Sprecher.

    Recht auf Verabschiedung. Bahnfahrer waren empört. "Es ist lächerlich. Es ist doch unsinnig, kussfreie Zonen einzurichten", sagte eine Reisende. "Die Menschen haben ein Recht, auf Wiedersehen zu sagen." Eine anderer Passagierin bemerkte, das Schild könnte einsame Singles stören.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 10° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Belgischer Sexualstraftäter darf sterben

      Einem belgischen Mann, der seit Jahrzehnten wegen Vergewaltigung und Mor...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Kärntner erschoss sich in Polizeiauto 

      Kärntner erschoss sich in Polizeiauto

       


      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!