Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 18:06 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Große Trauer in den Niederlanden "Tutor"-System straft Autobahnraser mehrmals Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Große Trauer in den Niederlanden "Tutor"-System straft Autobahnraser mehrmals
    Zuletzt aktualisiert: 25.01.2009 um 15:17 UhrKommentare

    Verletzte bei Lawinenabgängen in Nord- und Südtirol

    Mehrere Verletzte haben Lawinenabgänge am Sonntag in den Nord- und Südtiroler Bergen gefordert.

    Gleich mehrere Lawinen gingen heute in Nord- und Südtirol ab

    Foto © ReutersGleich mehrere Lawinen gingen heute in Nord- und Südtirol ab

    Zwei Snowboarder im Skigebiet Schnals in Südtirol sowie im Karwendelgebirge (Bezirk Innsbruck-Land) erlitten dabei Beinverletzungen. Dem Wintersportler in Nordtirol rettete vermutlich ein Lawinenairbag das Leben. Ein deutscher Urlauber blieb bei einem selbstausgelösten Lawinenabgang unverletzt. Dass eine Person in Vent im Ötztal verschüttet worden sei, stellte sich allerdings als Fehlinformation heraus.

    Dorfstraße verschüttet.
    Snowboarder konnte sich selbst befreien. Zwei Lawinenabgänge im Karwendelgebirge in Reith bei Seefeld sowie in Scharnitz endeten ebenfalls glimpflich. Dank eines Lawinenairbags hat sich ein Snowboarder selbst aus den Schneemassen befreien können. Der Wintersportler war gegen 11.30 Uhr von der Lawine erfasst worden. Trotz einer Beinverletzung stieg dieser nach Angaben der Polizei selbst ab. Unverletzt blieb dagegen ein deutscher Staatsbürger, der eine Lawine selbst ausgelöst hatte.

    An der Oberfläche. In Schnals in Südtirol hatte ein Snowboarder mit zwei Begleitern am Vormittag den gesicherten Skiraum verlassen. Im freien Gelände löste er die rund 40 Meter breite Lawine selbst aus."Er wurde rund 100 Meter mit den Schneemassen mitgerissen, blieb aber an der Oberfläche", schilderte Kurt Gurschler vom Bergrettungsdienst Schnalstal die Situation. Er erlitt Beinverletzungen und wurde ins Krankenhaus Bozen geflogen.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 17° | max: 26°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Costa Concordia auf dem Weg nach Genua

      Am Vormittag wurde das schwimmende Wrack vor Giglio verabschiedet.Bewertet mit 5 Sternen

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       


      Events & Tickets

      HOPPart (HU) Tipp

      HOPPart (HU)

      09.08.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Bitte Javascript aktivieren!