Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 07:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sechs Lawinentote am Everest Streit um Kim Jong Uns Frisur geht weiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Sechs Lawinentote am Everest Streit um Kim Jong Uns Frisur geht weiter
    Zuletzt aktualisiert: 23.01.2009 um 12:11 UhrKommentare

    Keine Spur zu vermisster Seglerin aus Tirol

    Die fieberhafte Suche nach einer 20-jährigen Tirolerin, die seit Dienstag dieser Woche nach einem Segelunfall vor Marokko als vermisst gilt, hat bisher keine Erfolge gebracht. Einzig gute Nachricht: Der Freund der Vermissten ist noch am Donnerstag in Rabat eingetroffen. Er hatte sich ursprünglich auch am Segelboot befunden, war aber zwischenzeitlich mit einer anderen Gruppe am Land weitergereist.

    In Rabat wollte der junge Mann wieder zur Mannschaft dazustoßen. Er wird von der österreichischen Botschaft in Rabat betreut.

    Die Besatzung des Bootes dürfte laufend gewechselt haben, meinte der Sprecher des Außenministeriums, Peter Launsky-Tieffenthal. Nach bisherigen Erkenntnissen dürften sich die Segler schon sehr nahe dem Hafen befunden haben. Laut ersten Polizeierhebungen an Ort und Stelle habe die Mannschaft aufgrund des niedrigen Wasserstandes Angst gehabt, dass das Schwert des Boots beschädigt werden könnte und hat es zu früh aus dem Wasser gezogen. Wegen des hohen Wellengangs dürfte das Schiff gekentert sein. Laut Launsky-Tieffenthal gebe es aber noch keine definitive Erklärung vonseiten der Polizei über den genauen Unfallhergang.

    Die Mutter und die Schwester der vermissten Tirolerin werden noch heute, Freitag, nach Rabat reisen. Die Suche werde durch die starke Strömung erschwert. Die Marokkaner suchen aus der Luft und im Wasser, an Land wird wegen der Strömung in südlicher Richtung gesucht, so der Sprecher.

    Die sieben Segler waren Anfang Dezember mit der Organisation Migrobirdo zu einem Segeltörn gestartet. Die Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis zwischen unterschiedlichen Kulturen zu fördern.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 1° | max: 17°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Warum kam der Schinken in die Osterkorb?

      Ostern steht für viele, vor allem nach der langen Fastenzeit, für die he...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Massenkarambolage auf der A1 

      Massenkarambolage auf der A1

       




      Events & Tickets

      Barbara Balldini Tipp

      Barbara Balldini

      02.05.14 Spittal/Drau
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang