Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. September 2014 06:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vatikan verhaftet Ex-Nuntius wegen Pädophilie Erblasser wegen Erbstreit in Vorarlberg exhumiert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Vatikan verhaftet Ex-Nuntius wegen Pädophilie Erblasser wegen Erbstreit in Vorarlberg exhumiert
    Zuletzt aktualisiert: 05.01.2009 um 11:54 UhrKommentare

    Nach Erdbeben in Papua Tausende in Notunterkünften

    Nach den Seebeben in der indonesischen Region Papua haben tausende Einwohner Schutz in Notunterkünften gesucht. Derzeit hielten sich 14.000 Menschen in insgesamt 17 provisorischen Unterkünften auf, sagte der Gouverneur der Provinz West-Papua, Abraham Atururi, am Montag. Seinen Angaben zufolge kam durch die Seebeben vom Sonntag ein zehnjähriges Mädchen ums Leben, rund 40 Menschen wurden verletzt.

    Die zwei schweren Erschütterungen am Sonntag in der Früh hatten Stärken von 7,6 und 7,5. Auch am Montag bebte die Erde in der Gegend um die Küstenstadt Manokwari. Die indonesische Behörde für Geophysik und Meteorologie registrierte binnen 29 Stunden 842 Nachbeben, von denen 54 Beben Stärken von mehr als fünf hatten.

    Die Seebeben hatten am Sonntag vorübergehend eine Tsunami-Warnung ausgelöst und die Menschen in Papua in Panik versetzt. Viele Küstenbewohner flohen ins Landesinnere. Menschen in den Flüchtlingslagern berichteten, sie wollten aus Angst vor einem Tsunami zunächst nicht nach Hause zurückkehren.

    Seit der durch ein schweres Seebeben ausgelösten Tsunami-Katastrophe in Asien am 26. Dezember 2004 ist die Angst vor einer tödlichen Riesenwelle in Indonesien groß. Damals kamen in den betroffenen Ländern rund 220.000 Menschen ums Leben, davon allein 168.000 in der indonesischen Provinz Aceh. Der Inselstaat wird regelmäßig von schweren Beben erschüttert, da er auf dem sogenannten Feuerring liegt, an dem mehrere Kontinentalplatten aufeinandertreffen.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig
      Graz
      min: 2° | max: 16°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Mieter verklagt: Trotz Chlor-Wasser aus Leitungen

      In einer Krumpendorfer Wohnanlage haben die Mieter seit Jahren nur chlor...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Weltweite Demos für den Klimaschutz 

      Weltweite Demos für den Klimaschutz

       


      Events & Tickets

      Die Götter weinen Tipp

      Die Götter weinen

      25.09.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!