Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 05:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gasstreit vor seiner Beilegung Grazerin mit aufwendigem Trick Geld gestohlen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Gasstreit vor seiner Beilegung Grazerin mit aufwendigem Trick Geld gestohlen
    Zuletzt aktualisiert: 30.12.2008 um 21:04 UhrKommentare

    Umstrittener Werbespot: Ex-Polizist bringt Strafanzeige gegen Red Bull ein

    Werbespot stößt so manchem sauer auf: Maria wird darüber aufgeklärt, dass auch die Engel im Himmel nur von Red Bull ihre Flügel verliehen bekämen.

    Foto © Kleine Zeitung Digital/Erwin Scheriau

    Der Wirbel um einen "weihnachtlichen" Werbespot des Energy-Drinks-Herstellers Red Bull ist in Österreich angekommen. Walter Egon Glöckl, nach eigenen Angaben ehemaliger Polizist und Herausgeber des Magazins "Der Glöckl", hat am Montag bei der Staatsanwaltschaft Wien Strafanzeige wegen Herabwürdigung religiöser Lehren sowohl gegen Red Bull als auch die ausstrahlenden Sender eingebracht, so Glöckl am Dienstag in einer Aussendung.

    Proteste vielerorts. Bereits in Polen, Italien, Kroatien und der Schweiz hat der Spot zu Protesten geführt. Kritisiert wird insbesondere die Reaktion der Gottesmutter Maria auf die Mitbringsel: "Red Bull, einen Stier?", fragt sie, "ich habe doch schon einen Ochsen." Dabei wendet sie sich in zweideutiger Manier dem Heiligen Josef zu. Außerdem wird Maria darüber aufgeklärt, dass auch die Engel im Himmel nur von Red Bull ihre Flügel verliehen bekämen.

    "Eine Verspottung". "Einen derartigen Werbespot, zielgerichtet zur Weihnachtszeit, selbst zu den Weihnachtsfeiertagen ausstrahlen zu lassen, ist eine Verspottung des bedeutendsten Festes der Christen aus minderen Beweggründen, nämlich um durch aufgebrachte und erregte Gemüter kostenlos 'Werbung' und 'Schlagzeilen: zu erhalten. Dies ist aus meiner Sicht widerwärtig", so Glöckl.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig Nebel
      Graz
      min: 0° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Asylwerberheim in Weitensfeld geplant

      In Weitensfeld ist im Gasthof Bärenwirt ein Asylwerberheim für 20 Person...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan 

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan

       


      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!