Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 16:51 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Japans Walfangflotte tötete 115 Meeressäuger Hitzewelle in Japan forderte 15 Todesopfer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Japans Walfangflotte tötete 115 Meeressäuger Hitzewelle in Japan forderte 15 Todesopfer
    Zuletzt aktualisiert: 02.12.2008 um 20:05 UhrKommentare

    USA haben Indien vor Anschlag in Mumbai gewarnt

    Indische Regierung gerät wegen möglicher Pannen unter Druck. Ministeriumsvertreter: "Täter waren ganz oder teilweise in Pakistan ansässige Gruppe"

    Nach Anschlägen in Mumbai ist die Regierung unter Druck.

    Foto © APANach Anschlägen in Mumbai ist die Regierung unter Druck.

    Nach dem Terrorüberfall von Mumbai gerät die indische Regierung immer stärker unter Druck, weil sie die Anschlagsserie womöglich hätte verhindern können. So soll der Geheimdienst bereits im September von der Anschlagsplanung informiert gewesen sein. Auch die US-Regierung habe indische Stellen vor einem Terrorangriff auf Mumbai gewarnt haben, wie am Dienstag aus Regierungskreisen in Washington verlautete.

    Keine näheren Angaben. Nähere Einzelheiten über die amerikanische Terrorwarnung nannte der Gewährsmann, der anonym bleiben wollte, nicht. Auch machte er keine Angaben über den Zeitpunkt der Warnung. Er sagte lediglich, es habe Hinweise gegeben, wonach Terroristen vom Meer her einen Anschlag auf die Finanzmetropole planten. US-Außenministerin Condoleezza Rice wird am Mittwoch in Indien erwartet.

    Auslieferung beantragt. Der indische Ministerpräsident Manmohan Singh beriet am Dienstag mit Sicherheitsbeauftragten über mögliche Pannen. Indien verlangt unterdessen vom Nachbarland Pakistan die Auslieferung von 20 Verdächtigen. Außenminister Pranab Mukherjee teilte mit, dass dem pakistanischen Hochkommissar in Indien eine Liste mit den Namen der Terrorverdächtigen übergeben worden sei.

    Aus Pakistan. Die Spuren der Mumbai-Attentäter weisen auch aus Sicht der USA nach Pakistan. "Es gibt viele Gründe für die Annahme, dass es eine ganz oder teilweise in Pakistan ansässige Gruppe war", sagte ein Vertreter des US-Außenministeriums am Rande des Treffens der NATO-Außenminister am Dienstag in Brüssel. Die Quelle seiner Informationen nannte er nicht. Die USA stützen damit die These Indiens, das die Drahtzieher der Anschlagserie in der Finanzmetropole in Pakistan vermutet und die Auslieferung von 20 Terrorismus-Verdächtigen fordert.


    Fakten

    Zehn Attentäter hatten vergangene Woche in Mumbai mehr als 180 Menschen getötet. Ein als Tatverdächtiger festgenommener Mann ist nach Angaben der indischen Polizei pakistanischer Staatsbürger.

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 19° | max: 28°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Großbrand in Libyen außer Kontrolle

      Schwarzer Rauch steht weiter über der Hauptstadt Tripolis nach Raketenei...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die lustigsten Tiere in einem Kalender 

      Die lustigsten Tiere in einem Kalender

       


      Events & Tickets

      Das Phantom der Oper Tipp

      Das Phantom der Oper

      07.02.15 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!