Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 03:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die "Blutung" ist noch nicht gestoppt Junger Wiener nach Sturz in Rom notoperiert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Die "Blutung" ist noch nicht gestoppt Junger Wiener nach Sturz in Rom notoperiert
    Zuletzt aktualisiert: 17.11.2008 um 18:43 UhrKommentare

    Erst Auto, dann Benzin für Wienfahrt gestohlen

    34-Jähriger stahl erst Pkw, dann Benzin dafür. Als er im Zuge einer Fahndung gestellt wurde, gab er an, er hätte nach Wien fahren wollen.

    Am Montag kurz nach Mittag stahl ein vorerst unbekannter Täter einen Pkw der Marke Renault Clio mit Wiener Kennzeichen, welcher in Villach unversperrt und mit angestecktem Schlüssel vor einem Geschäft abgestellt gewesen war.

    Um 14.35 Uhr erstattete ein Angestellter der Wörthersee-Rast die Anzeige, dass ein Pkw-Lenker soeben einen Tankbetrug begangen habe. Der Mann habe ein Auto mit Wiener Kennzeichen um 30 Euro betankt und sei dann ohne zu zahlen davongefahren. Ein Zusammenhang mit dem Pkw-Diebstahl wurde angenommen.

    Im Lauf der Fahndung wurde das Auto auf der A2, Fahrtrichtung Wien, kurze Zeit später gesehen. Der Lenker wurde beim Parkplatz Haidach bei Grafenstein zum Anhalten gezwungen. Der Lenker, ein 34-jähriger Mann aus Wernberg gab an, er habe mit dem Fahrzeug nach Wien fahren wollen.

    Das Fahrzeug eines 54-jährigen Angestellten aus Villach hat einen Zeitwert von rund 10.000 Euro.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig
      Graz
      min: 2° | max: 16°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Ostern: Henne oder Hase, wer bringt die Eier?

      Das Osterfest ist das höchste christliche Fest, zieht aber seine Ursprün...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Massenkarambolage auf der A1 

      Massenkarambolage auf der A1

       




      DB_DataObject Error: Connect failed, turn on debugging to 5 see why


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang