Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 06:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Transasia verspricht Entschädigungen nach Absturz Gammelfleisch-Skandal in China weitet sich aus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Transasia verspricht Entschädigungen nach Absturz Gammelfleisch-Skandal in China weitet sich aus
    Zuletzt aktualisiert: 03.10.2008 um 22:34 UhrKommentare

    Einbruch im Zoo: 7-Jähriger verfütterte Reptilien an Krokodil

    Der australische Bub kletterte in Alice Springs über den Zaun in den Zoo, tötete 13 Tiere und warf sie dem Krokodil zum Fraß vor.

    Bilder der Überwachungskamera zeigen den 7-Jährigen bei seiner Tat

    Foto © APBilder der Überwachungskamera zeigen den 7-Jährigen bei seiner Tat

    Ein sieben Jahre alter Bub ist in einen Tierpark in Australien eingebrochen und hat dort Reptilien an ein drei Meter langes Krokodil verfüttert. Wie die Polizei des Northern Territory am Freitag mitteilte, zeigten Bilder einer Überwachungskamera, wie der Bub in den Morgenstunden über den Zaun des Alice Springs Reptile Centre kletterte. Die Aufnahmen belegen, wie er in der Folge innerhalb von rund 30 Minuten 13 Tiere tötete beziehungsweise mit Steinen bewusstlos schlug. Anschließend warf er die Beute in das Gehege des 200 Kilogramm schweren Salzwasserkrokodils, das die Kadaver verschlang.

    Geschockter Zoodirektor. "Es waren Eidechsen, Warane und eine Schildkröte", sagte eine Polizeisprecherin. "Er hat Glück gehabt, dass er nicht selbst vom Krokodil geschnappt und zum Opfer wurde", erklärte der geschockte Zoodirektor Rex Neindorf.

    Klage droht. Die Missetat wurde entdeckt, als Mitarbeiter am nächsten Morgen mehr als ein Dutzend Tiere vermissten oder tot auffanden. Dank der Kamerabilder konnte die Polizei den Buben rasch ausfindig machen, ihn verwarnen und mit seiner Mutter sprechen. Da das Kind unter zehn Jahre alt ist, kann es rechtlich nicht belangt werden. Der Zoo will allerdings die Eltern verklagen.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 15° | max: 27°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Costa Concordia auf dem Weg nach Genua

      Am Vormittag wurde das schwimmende Wrack vor Giglio verabschiedet.Bewertet mit 4 Sternen

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       


      Events & Tickets

      Straßenfest Söding Tipp

      Straßenfest Söding

      25.07.14 Söding
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!