Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. September 2014 21:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Walfangkommission schränkt Walfang weiter ein Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk Weiz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Walfangkommission schränkt Walfang weiter ein Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk Weiz
    Zuletzt aktualisiert: 28.08.2008 um 14:15 UhrKommentare

    Polit-Prominenz bei der Holzmesse

    Bartenstein bei Eröffnung der 50. Internationalen Holzmesse in Klagenfurt: "Wirtschaftliche Aussichten weniger sonnig".

    Polit-Prominenz bei der Eröffnung der Holzmesse am Donnerstag in Klagenfurt

    Foto © Helmuth WeichselbraunPolit-Prominenz bei der Eröffnung der Holzmesse am Donnerstag in Klagenfurt

    Als "weniger sonnig" hat Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) auf der 50. Internationalen Holzmesse in Klagenfurt, die er am Donnerstag eröffnet hat, die allgemeinen wirtschaftlichen Aussichten bezeichnet. Im Rahmen der Messeeröffnung verlieh Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ) "dem treuen Kärnten-Urlauber" Bartenstein den "Kärntner Landesorden in Gold" für dessen Unterstützung in wirtschaftlichen Belangen.

    Wichtiger Wirtschaftszweig. Eine Immobilienkrise werde es in Österreich zwar nicht geben, doch die Ereignisse in den USA und Spanien hätten Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft, so Bartenstein. Daher müsse man sich unter anderem wieder stärker der Nachhaltigkeit zuwenden, so der Minister. Die Holzindustrie bezeichnete er als wichtigen Wirtschaftszweig, von dem in Österreich rund 300.000 Menschen lebten.

    Politik-Poesie. Für den Running Gag unter den Festrednern sorgte der Kärntner Wirtschaftskammerpräsident Franz Pacher (ÖVP), der Außenministerin Ursula Plassnik (ÖVP), die an der Eröffnung ebenfalls teilnahm, mit einer Lärche verglich. Dieser Baum überrage nicht nur alle anderen Bäume, sondern sei auch sehr widerstandfähig, meinte Pacher. Haider führte den Gedanken weiter und meinte, dass sich die Lärche im Herbst Richtung orange und sogar rot verfärbe. Bartenstein stellte fest, dass die Lärche alle anderen Bäume überstrahle und damit auch so manche dahinwelkende Krone überblicke und setzte damit den Schlusspunkt hinter die kleine Abhandlung.

    Ziel: Alternative Energien. Alle Festredner lobten die Entwicklung der heimischen Holzwirtschaft, die konsequent den Weg in Richtung Veredelung gegangen sei und in den vergangen Jahren vorbildhaftes Know-how aufgebaut habe. Pacher schloss dem einen Appell an die künftige Bundesregierung an: Sie möge den Alternativen im Energiebereich in Zukunft noch mehr Augenmerk schenken. Ziel müsse sein, die Energieimporte einzuschränken, so der Wirtschaftskammerpräsident.

    Noch bis Sonntag. Die Internationale Holzmesse dauert bis Sonntag, 31. August. 450 Aussteller aus 22 Nationen präsentieren die neuesten Entwicklungen aus allen Bereichen der Forst- und Holzwirtschaft. 20.000 Besucher werden in Klagenfurt erwartet.


    Foto

    Foto © Helmuth Weichselbraun

    Bild vergrößernFoto © Helmuth Weichselbraun

    Foto

    Foto © Helmuth Weichselbraun

    Foto © Helmuth Weichselbraun

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 10° | max: 20°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Analyse: Urteil im Listerien-Prozess

      Am Dienstag endete der Prozess gegen fünf Personen und die Firma Prolact...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Fotoserien

      Kalifornien: Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen 

      Kalifornien: Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

       


      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!