Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 09:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    19 Badende vor Pakistans Küste ums Leben gekommen Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel 19 Badende vor Pakistans Küste ums Leben gekommen Ebola-Seuche in Westafrika außer Kontrolle
    Zuletzt aktualisiert: 27.11.2008 um 11:40 UhrKommentare

    Winter macht ab Sonntag vorübergehend Pause

    Ab Sonntag macht der Winter vorübergehend Pause. Laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) steigen die Temperaturen bis auf elf Grad. Doch schon am Dienstag kehrt die kalte Witterung zurück.

    Es wird wieder Herbst - ohne der Kälte der letzten Tage

    Foto © APEs wird wieder Herbst - ohne der Kälte der letzten Tage

    Am Freitag beginnt der Tag, abgesehen von lokalen Frühnebelfeldern, überwiegend sonnig. Bis zum Nachmittag verdichten sich im Süden die Wolken, und es beginnt von Osttirol bis Unterkärnten zu schneien. In der Nacht auf Samstag breiten sich die Niederschläge weiter nach Norden aus, an der Alpennordseite schneit es aber nur unergiebig. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Flachland auch lebhaft aus Südwest bis Südost. Die Frühtemperaturen sinken auf minus zwölf bis minus zwei Grad, die Tageshöchsttemperaturen erreichen null bis sechs Grad.

    Während der ersten Tageshälfte des Samstag kann es überall noch ein wenig schneien. Tagsüber bricht die Wolkendecke örtlich auf und die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein. Einzelne Schneefälle sind während der zweiten Tageshälfte am ehesten im Bergland zu erwarten, an der Alpennordseite lockert es mit Föhn teils auf. Es wird in allen Schichten milder, die Schneefallgrenze steigt auf über 1.000 Meter an. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Die Frühtemperaturen erreichen minus fünf bis plus ein Grad, die Höchstwerte zwischen plus zwei und neun Grad, bei Föhn auch etwas milder.

    Am Sonntag zeigt sich der Himmel an der Alpensüdseite meist wolkenverhangen und es regnet. In Lagen über 1.000 bis 1.200 Metern fällt Schnee. Im Osten wechseln dichte Wolken mit kurzen sonnigen Abschnitten, örtlich kann es auch leicht regnen. Der Westen und Norden bieten zeitweise sonniges und trockenes Wetter. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost bis Südwest. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen minus drei und plus drei Grad, am Nachmittag werden fünf bis elf Grad erreicht.

    Am Montag überwiegen meist dichte Wolken, im Westen und Süden schneit es anfangs auf 700 bis 400 Meter herab, im Süden steigt die Schneefallgrenze im Tagesverlauf auf 1.000 Meter an. Auch im übrigen Österreich ziehen immer wieder dichte Wolken mit Regen durch. Im Laufe des Nachmittages lockert die Wolkendecke jedoch zusehends auf. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Südost bis Südwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus fünf und plus zwei Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen drei und neun Grad.

    Für Dienstag erwartet die ZAMG bereits in der ersten Tageshälfte starke Bewölkung, an der Alpensüdseite setzen allmählich Schneefälle ein. Im Osten kommt erst im Laufe des Nachmittages Regen auf, dieser geht jedoch bald in Schnee über. Im Norden bleibt es bis zum Abend noch weitgehend trocken. Meist weht schwacher Wind aus Nordwest bis Nordost. In der Früh fallen die Temperaturen auf minus sieben bis plus ein Grad, am Nachmittag werden zwei bis sechs Grad erreicht.


    Foto

    Foto © APA

    Foto © APA

    Fotoserien

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Gewitter
      Graz
      min: 17° | max: 26°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Lauffeuer auf YouTube

      In diesem Jahr sind in den USA 17 im Auto zurückgelassene Kinder den Hit...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die lustigsten Tiere in einem Kalender 

      Die lustigsten Tiere in einem Kalender

       


      Events & Tickets

      Best of Austria Tipp

      Best of Austria

      20.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!