Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 10:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    66-Jähriger verletzte Kontrahenten mit Klappmesser Hängebrücke verbindet zwei Schweizer Berggipfel Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel 66-Jähriger verletzte Kontrahenten mit Klappmesser Hängebrücke verbindet zwei Schweizer Berggipfel
    Zuletzt aktualisiert: 04.08.2008 um 16:47 UhrKommentare

    Statt Haftstrafe: Mann erhielt "Pub-Verbot" für Mord an Ehefrau

    Ein Richter im schottischen Glasgow hielt dies für sinnvoller als eine Haftstrafe.

    Verurteilter darf nicht mehr in die Pubs in seiner Umgebung

    Foto © Nora KanzlerVerurteilter darf nicht mehr in die Pubs in seiner Umgebung

    Für den Mord an seiner Ehefrau ist ein Pensionist in Glasgow mit einem "Pub-Verbot" bestraft worden. Der 74-Jährige hatte seine Frau (69) mit einer Krawatte erdrosselt, nachdem sie sich geweigert hatte, ihm für seine Zechgelage Geld zu geben.

    Ausgeh-Verbot. Der Vorsitzende Richter bewertete das "Pub-Verbot" als sinnvollere Strafe als eine Haft, weil der Verurteilte wegen seiner Demenz nicht lange im Gefängnis geblieben wäre, wie die BBC am Montag berichtete. Nach dem Spruch des Richters darf der Rentner während der Öffnungszeiten der Gasthäuser seine Wohnung nun nicht mehr verlassen.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 7° | max: 11°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Mit Axt auf Polizisten losgegangen

      Ein Mann hat in New York mehrere Polizisten mit einer Axt angegriffen un...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Explosion in Ludwigshafen 

      Explosion in Ludwigshafen

       


      Events & Tickets

      Die Amigos Tipp

      Die Amigos

      13.11.14 Graz


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!