Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 18:06 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Langer Kampf zur Eindämmung der Ebola-Epidemie Zehn Millionen Dollar für unschuldig Verurteilten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Langer Kampf zur Eindämmung der Ebola-Epidemie Zehn Millionen Dollar für unschuldig Verurteilten
    Zuletzt aktualisiert: 21.07.2008 um 10:49 UhrKommentare

    Smog: Chinesen müssen wegen Olympia auf das Auto verzichten

    16 der 20 Städte mit der weltweit schlechtesten Luftqualität liegen in China, vor Olympia will die Volksrepublik jetzt zumindest in der Hauptstadt Peking reinen Tisch machen.

    Grauer Alltag in Peking: Sonne gibt es hier selten

    Foto © APGrauer Alltag in Peking: Sonne gibt es hier selten

    Zur Verbesserung der chronisch schlechten Luftqualität vor den Olympischen Spielen ist in Peking ein umfassendes Fahrverbot in Kraft getreten. In den kommenden zwei Monaten darf jeweils nur die Hälfte der 3,3 Millionen Autos auf den Straßen der chinesischen Hauptstadt unterwegs sein, abhängig von geraden oder ungeraden Nummernschildern. Am Montag, dem ersten Werktag seit der Einführung der Verkehrsbeschränkungen, kam es im morgendlichen Berufsverkehr zunächst nicht zu dem befürchteten Chaos in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Foto

    Foto © AP

    Foto vergrößernUmstieg auf die überfüllte U-Bahn Foto © AP

    Flexible Arbeitszeiten. Um die Rushhour etwas zu entschärfen, waren die Beschäftigten zu einer Flexibilisierung ihrer Arbeitszeit aufgerufen worden. Öffentliche Einrichtungen öffneten eine Stunde später als normal. Seit Monatsbeginn sind bereits 300.000 Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß komplett von den Straßen verbannt. Die Behörden lassen angesichts der Luftverschmutzung außerdem zahlreiche Fabriken vorübergehend schließen. Chemiewerke, Gießereien und andere Unternehmen müssen ihre Emissionen um 30 Prozent reduzieren, Bauarbeiten werden vollständig eingestellt.

    Traurige Rekordhalter. Nach Angaben der Weltbank liegen 16 der 20 Städte mit der weltweit schlechtesten Luftqualität in China. Etliche Athleten haben sich entschieden, ihr Training außerhalb der Hauptstadt zu absolvieren. Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, hat mehrfach gewarnt, dass Wettkämpfe in Ausdauersportarten von mehr als einer Stunde Dauer wegen der Luftverschmutzung verschoben werden könnten.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 12° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      US-Justizminister Eric Holder in Ferguson

      US-Justizminister Eric Holder verspricht den Einwohnern der amerikanisch...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Ferguson: Zusammenstöße mit der Polizei 

      Ferguson: Zusammenstöße mit der Polizei

       


      Events & Tickets

      The Real Mckenzies Tipp

      The Real Mckenzies

      21.08.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!