Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 13:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fäkalien-Sprengfalle: Polizei bittet um Hinweise Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Fäkalien-Sprengfalle: Polizei bittet um Hinweise Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik
    Zuletzt aktualisiert: 27.06.2008 um 13:44 UhrKommentare

    Ärztestreik: Viel Betrieb in den Klagenfurter LKH-Ambulanzen

    Kärntner Ärztekammer versichert: Notversorgung gesichert

    Am 16. Juni blieben viele Ordinationen in Österreich zum ersten Mal geschlossen

    Foto © APAAm 16. Juni blieben viele Ordinationen in Österreich zum ersten Mal geschlossen

    Deutlich mehr Betrieb als an anderen Tagen herrschte am Freitag in den Ambulanzen des Landeskrankenhauses Klagenfurt wegen des Ärztestreiks, der im Gegensatz zum Donnerstag diesmal auch im südlichsten Bundesland fast lückenlos praktiziert worden ist. "Wir haben vor allem in der medizinischen Notfallaufnahme und in der Abteilung für Frauen-, Kinder- und Jugendheilkunde eine größere Nachfrage", erklärte der Medizinische Direktor Thomas Koperna gegenüber der APA.

    Telefonische Anfragen. Auch die Anzahl der telefonischen Anfragen in der Notfall-Aufnahme des LKH Klagenfurt war hoch. "Viele rufen an und fragen nach, ob sie kommen können und wohin sie sich wenden müssen", so Koperna. Während auch am LKH Villach reger Betrieb herrschte, zeitigte der Ärzte-Ausstand im Osten Kärntens hingegen kaum Auswirkungen. "Wir hatten bis Mittag sieben Patienten, die wegen einer geschlossenen Arztpraxis zu uns gekommen sind", sagte der Medizinische Direktor des LKH Wolfsberg, Hartwig Pogatschnigg zur APA.

    "Notversorgung gesichert." Die Kärntner Ärztekammer hat auf ihrer Homepage eine Liste mit allen geöffneten Ordinationen veröffentlicht. "Die Notversorgung ist gesichert", sagte Ärztekammerpräsident Othmar Haas. Wer keinen Internetzugang habe, könne bei der Ärztekammer anrufen oder die Notfall-Nummer 141 wählen.


    Fakten

    Die Ärzte haben aus Protest gegen die Gesundheits- reform einen Stufenplan mit Streiks in Form von Ordina- tionsschließungen und einer Großdemonstration angekündigt. Gestreikt wird auch am 7., 8. und 9. Juli. Eine Großdemo ist für 7. Juli geplant.

    Fakten

    Die Zahnärzte streiken am Donnerstag und Freitag übrigens nicht.

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 11° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Lkw rast in Bushaltestelle

      Bei dem Verkehrsunfall kamen zahlreiche Menschen ums Leben.Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Isonzo: Papst gedenkt der Gefallenen 

      Isonzo: Papst gedenkt der Gefallenen

       


      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      02.12.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!