Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 04:06 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fährunglück vor Südkorea - Panik auf Brücke 16-Jähriger in Tirol als Brandstifter ausgeforscht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Fährunglück vor Südkorea - Panik auf Brücke 16-Jähriger in Tirol als Brandstifter ausgeforscht
    Zuletzt aktualisiert: 03.06.2008 um 07:54 UhrKommentare

    Zerstörung des Regenwaldes in Brasilien erreicht neuen Höhepunkt

    Rund 1.140 Quadratkilometer Regenwald sind im April verschwunden, etwa acht Mal so viel wie im März.

    Foto © AP

    Die Zerstörung des brasilianischen Regenwaldes hat im April einen neuen Höhepunkt erreicht: Das geht aus Satellitenfotos hervor, die von einem Regierungsinstitut ausgewertet wurden. Rund 1.140 Quadratkilometer Regenwald sind im April verschwunden, etwa acht Mal so viel wie im März, teilte das Brasilianische Raumforschungsinstitut mit.

    Illegale Rodungen. Sollte sich die Entwicklung fortsetzen, wird Brasilien in diesem Jahr mehr Regenwald vernichtet werden als im vergangenen Jahr. Das Umweltministerium kündigte an, gegen illegale Rodungen vorzugehen. So solle unter anderem Vieh beschlagnahmt werden, wenn Regenwald für Weiden ohne Erlaubnis abgeholzt wurde.

    Mato Grosso. Am meisten Regenwald verschwand im April im Staat Mato Grosso, wo Gouverneur Blairo Maggi das Sagen hat, ein prominenter Sojabauer, der sich sich immer wieder gegen staatliche Bemühungen für den Schutz des Waldes gewandt hat.


    Noch schlimmer?

    Ein großer Teil des Regenwaldes ist jeden Monat von Wolken verdeckt - im März waren es 78 Prozent, im April 53 Prozent. Unter den Wolken könnte bereits weiterer Regenwald abgeholzt worden sein.

    Foto

    Foto © Reuters

    Bild vergrößernSatellitenbild zeigt ZerstörungFoto © Reuters

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 8° | max: 15°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Schusswechsel in der Ostukraine

      Bei dem Gefecht seien drei Separatisten ums Leben gekommen und zwei der ...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets

      Open Air mit Nik P. und Band Tipp

      Open Air mit Nik P. und Band

      31.05.14 Pöllauberg
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang