Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 18:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vater soll zweijährige Tochter gequält haben Gasstreit wurde beigelegt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Vater soll zweijährige Tochter gequält haben Gasstreit wurde beigelegt
    Zuletzt aktualisiert: 30.05.2008 um 07:30 UhrKommentare

    Ärzte steigen auf die Barrikaden

    Kärntner Ärzte sagen Nein zur Gesundheitsreform.

    Rund 300 Kärntner Ärzte folgten gestern dem Aufruf der Kärntner Ärztekammer, gegen die geplante Gesundheitsreform der Bundesregierung zu protestieren.

    Protestversammlung. Bei der auf der Universität Klagenfurt abgehaltenen Protestversammlung im Vorfeld zur großen Demonstration am 3. Juni in Wien, sprach Ärztekammer-Vizepräsident Gert Wiegele von einem "von der Politik ausgelösten Tsunami", der auf die Ärzte niederkomme.

    Verträge im Kreuzfeuer. Im Kreuzfeuer der Kritik stand unter anderem die geplante Einführung von fünfjährigen Verträgen, die nur verlängert würden, wenn der Arzt ökonomisch effizient handle. "Kettenverträge fördern die prekäre Einkommenssituation der Mediziner. Es wäre auch keine langfristige Planbarkeit von Investitionen mehr möglich", hob Wiegele hervor.

    Nachteil für Patienten. Auch sei die größer werdende Bürokratie, die mit der Reform aufkäme, zum Nachteil der Patienten. Diese würden so aus dem Mittelpunkt des Handelns der Mediziner verdrängt.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig Nebel
      Graz
      min: -1° | max: 13°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Feuer bei Radio France

      Aus einem öffentlich-rechtlichen Gebäudekomplex, das derzeit asbestsanie...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Helloy Kitty: 40 Jahr, weißes Haar 

      Helloy Kitty: 40 Jahr, weißes Haar

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!