Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 13:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Höchster Slum der Welt" in Caracas wird geräumt "Tutor"-System straft Autobahnraser mehrmals Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel "Höchster Slum der Welt" in Caracas wird geräumt "Tutor"-System straft Autobahnraser mehrmals
    Zuletzt aktualisiert: 03.05.2008 um 19:16 Uhr

    Vater von vier Kindern ertrank vor Augen des Sohnes

    Beim Baumschnitt auf seinem Seegrund in Unterburg stürzte 39-jähriger Kraftfahrer zwei Meter von der Leiter in Klopeiner - See. Sohn holte Hilfe.

    Trauer und Bestürzung bei einer bekannten Landwirte- und Grundbesitzerfamilie in Unterburg, Gemeinde St. Kanzian. Gestern Früh führ eine 39-jähriger Kraftfahrer - er ist der Sohn des Landwirtes - von seinem Wohnhaus in St. Marxen bei Kühnsdorf nach Unterburg, um auf seinem kleinene Seegrundstück mit Badehütte am Ostufer des Klopeiner-See "Frühjahrsputz" zu machen. Begleitet wurde der vierfache Familienvater von seinem acht jahre alten Sohn. Gegen 9 Uhr stieg der Grundbesitzer auf seine, an einene Laubbaum gelehnte Aluleiter und Äste, die teilweise in den See ragten, mit der Motorsäge abzuschneiden. Bei zwei Ästene verliefen die Arbeiten ohne Probleme. Beim dritten Ast verrutschte plötzlich die leiter. Der 39-jährige verlor den Halt. Er stützte mit der Säge rund zwei meter in den See. In Bauchlage bleibe der mann beschloss im nur 30 Zentimeter tiefen Wasser liegen.

    Audio

    Gottfried Putsche, Polizei: Unfallhergang

    Sohn half. Der Achtjährige versuchte sofort, den vater aus dem Wasser zu ziehen. Als ihm dies nicht gelang, reif er laut um Hilfe und lief so schnell er konnte zum nahen Bauernhof seines Großvaters (61). Der Vater des Verunglückten reagierte blitzschnell. Er alarmierte telefonisch die Rettungkette und eilte mit dem Enkele zur Unfallstelle.

    Audio

    Putsche: Sohn holte Hilfe

    Herausgezogen. Dort hatten in der Zwischenzeit Karl-Joachim Nitsche - der Deutsche macht Urlaub bei der bauernfamilie - sowie sein Kamerad Wolfgang Hasselmann den Bewusstlosen aus dem Wasser gezogen. Die zwei Freunde hatten auf einem Nachbargrundstück gefischt und die Hilferufe den Buben gehört.

    Reanimation erfolglos. Minuten später waren die praktische Ärztin Gisela Schautzer sowie die beiden Polizisten Gottfried Putsche und Markus Opietnik von der Inspektion St. St. Kanzian zur Stelle. Über eine halbe Stunde lang versuchten die drei Helfer mit Mund-zu-Mund Beatmung und Herzmassagen den 39-Jährigen zurück ins Leben zu holen. "Leider gab es für den Mann keine Hilfe mehr", sagt Gottfried Putsche tief betroffen.

    Schreckensmeldung. Die Gattin des Toten ereilte die Schreckensmeldung in einer Therme in der Steiermark. Dort wollte die Frau mit ihren Zwillingen ein wenig ausspannen.

    PETER KIMESWENGER

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 18° | max: 28°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Wohnhausbrand in Santiago

      Flammeninferno in der Innenstadt von Santiago in Chile. Feuerwehrleute h...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       


      Events & Tickets

      Schlossakkord Tipp

      Schlossakkord

      08.09.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!