Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 21:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Taxi-Konkurrent Uber will trotz Verbots weitermachen Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Taxi-Konkurrent Uber will trotz Verbots weitermachen Cobra-Einsatz: "Aus Fehlern gelernt"
    Zuletzt aktualisiert: 28.04.2008 um 19:17 Uhr

    Flammen zerstörten Einfamilienhaus schwer

    In einem Holzblockhaus in Heiligenblut brach plötzlich Feuer aus, die Flammen griffen auf ein Einfamilienhaus über. LKA-Brandgruppe ermittelt in nächsten Tagen.

    Montag in den Mittagsstunden brach aus bisher unbekannter Ursache in einem alten Holzblockhaus eines 53-jährigen Pensionisten aus Heiligenblut ein Brand aus. Die Flammen griffen auf das daneben stehende neue Einfamilienwohnhaus über.

    Brandgruppe ermittelt. Durch die Flammen wurden das Holzblockhaus total und das Einfamilienwohnhaus schwer beschädigt. Eine Besichtigung des Brandortes war bis Montagnachmittag nicht möglich. Die Höhe des entstanden Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Erhebungen werden von Beamten der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Klagenfurt am kommenden Dienstag und Mittwoch durchgeführt.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 14° | max: 16°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Baum fiel auf Stromleitung und Straße

      In der Grazer Ragnitzstraße fiel am Dienstag Nachmittag ein Baum auf ein...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!