ZugunglückDas ist ein Stück beruhigend

 

Statistiken eignen sich leider kaum als sicheres Ruhekissen: Was hilft es ängstlichen Menschen, dass ein Interkontinentalflug um die halbe Welt bei Weitem sicherer ist als eine Autofahrt – und sei es nur zum Einkaufen in den Supermarkt an der übernächsten Straßenecke? Wer an Flugzeugabstürze denkt, hat unweigerlich das verheerende Bild Hunderter Toter und katastrophaler Verwüstung im Kopf. Groß der Schock aller Beteiligten beim Zugunglück gestern in Niklasdorf: Sie hatten das Bild der Verwüstung direkt vor Augen. In der traurigen Realität, die ein Menschenleben kostete und 22 Verletzte. 60 Menschen saßen bis zum großen Knall in aller Ruhe im Zug. Ihnen zu erklären, dass man sich im Zug statistisch gesehen berechtigt sicherer fühlen darf als im Auto, wird wohl ein schwieriges Unterfangen. Die Erlebnisse zu verarbeiten, wird Wochen, Monate und Jahre brauchen. Im schlimmsten Fall ein Leben lang. Jeder Tote, jeder Verletzte ist einer zu viel.


Ein schwacher Trost, aber trotzdem: Auch wenn es angesichts des Unglücks von Niklasdorf nicht leicht fällt, es zu glauben – mit einer Zugreise ist man tendenziell auf der sicheren Seite. Bei dem Zugunglück in Niklasdorf funktionierte die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte sehr gut. Zumindest das ist in jedem Fall beruhigend zu wissen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.