ÖVP-Programm Panini als Maßstab

Kurz stellt zweiten Teil des Wahlprogramms vor

 

Sebastian Kurz hat den zweiten Teil seines Wahlprogramms vorgestellt. Der Vorwurf, Kurz agiere populistisch, geht diesmal in Leere. Knapp vor der Wahl Studiengebühren sowie flächendeckende Zugangsbeschränkungen zu fordern, ist mutig.


Das Wirtschaftskonzept könnte aus der Feder der Wirtschaftskammer stammen. Dass die Politik im Zeitalter der Globalisierung Unternehmen unter die Arme greift, ist löblich. Nur: Die ÖVP stellt seit 30 Jahren den Wirtschaftsminister, Glaubwürdigkeit sieht anders aus.


In der Bildungspolitik legt Kurz den Schwerpunkt auf Integration und Deutschkurse. Da sind die Defizite gerade im roten Wien am größten. SPÖ-Klubchef Schieder qualifiziert die Broschüre als inhaltsloses Bilderbuch, das ihn ans Panini-Album erinnere, ab. Eine inhaltliche Auseinandersetzung sieht anders aus. Übrigens: Wenn die Zahl der Bilder in Wahlbroschüren das Maß der Dinge ist, dann ist Kerns Plan A als Panini-Album nicht zu schlagen. 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

gerbur
0
0
Lesenswert?

Was die Zahl der Bilder anlangt

sollte Herr Jungwirth vor der Haustüre des eigenen Blattes kehren. Die online Ausgabe wirkt immer noch, trotz der Eingriffe, billig .

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.