Schutz vor TerrorTödliche Bürokratie

 

Der Zeitpunkt verwundert etwas. Da hat sich der Terror in Europa dahin gehend verändert, dass Attentäter mit Fahrzeugen in Fußgängerzonen Massaker anrichten. In Wien bunkert sich allerdings das Regierungsviertel ein, am Ballhausplatz werden Mauern vor dem Kanzleramt und der Präsidentschaftskanzlei hochgezogen. Haben die Sicherheitsbehörden die jüngste Entwicklung verschlafen? Warum baut man solche Barrieren beim Kanzleramt, nicht in der Kärntner Straße?

Die Antwort, die man erhält, verwundert. Am Ballhausplatz werde realisiert, was 2014, also vor den Anschlägen in Paris, beschlossen wurde. Bei der Kärntner Straße müsse erst das Einvernehmen mit den Anrainern und den Geschäftsinhabern gefunden werden.

Es ist unverantwortlich, dass dringend notwendige Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung – Beispiel Kärntner Straße – in den Mühlen der Bürokratie stecken bleiben.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.