Fotos von UnfällenDer Gaffer, eine miese Spezies

Nicht ein Feuerwehrmann sollte hier im Visier stehen.

 

Vorab: Dass ein Feuerwehrmann mit dem Wasserschlauch in Eigenregie Gaffer vom Ort des Unfallgeschehens verscheucht, kann der Weisheit letzter Schluss nicht sein. Es ist aber – jedenfalls – menschlich nachvollziehbar.

Die andere Seite ist das, was sich vorher abspielte: Auf der Autobahn 3 in Bayern forderte ein Unfall drei Todesopfer. Einige daran ganz bewusst langsam vorbeifahrende oder gar stoppende Lenker wollten allen Ernstes Videos und Bilder vom Abtransport der Leichen machen.

Das Delektieren am Tod anderer und das ganz bewusst in Kauf genommene Behindern von enorm geforderten Einsatzkräften dürften wohl die unterste Schublade von allen sein.  Dass das Grauen mit dem – und in diesem Fall ist der Begriff besonders unpassend – "Smart"-Phone festgehalten wird, ist längst kein Einzelfall mehr. Ähnliche Fälle gibt es auch in Österreich.

Bußgelder für Gaffer, wie sie Deutschland einhebt, scheinen noch viel zu wenig zu sein – für so erbärmlich wenig Anstand und Verstand.

Kommentare (9)

Kommentieren
wollanig
7
1
Lesenswert?

Haben Sie das Video überhaupt angeschaut??

Niemand hat irgendwen behindert und die Fahrzeuge sind ganz normal und mit erforderlicher langsamer Geschwindigkeit zwischen den Wracks durchgefahren, wo sie von der Exekutive durchgeleitet wurden. Dass man beim korrekten Vorbeifahren auch hinschaut ist ja wohl normal und Sie würden das genauso machen, Herr Golser.

Antworten
Mein Graz
0
5
Lesenswert?

@woll

wer schaut sich solche videos an? sensationsgeile pietätlose menschen.
wer dreht solche videos? noch sensationsgeilere, noch pietätlosere menschen.

jedes mal, wenn ich auf der autobahn an einer unfallstelle vorbeikomme, frage ich mich, wer sitzt da am steuer, wer setzt seine kinder bewusst durch extrem langsames fahren solchen anblicken aus?
und das nicht nur auf der richtungsfahrbahn, wo der unfall passiert ist, kilometerlange staus auch auf der gegenfahrbahn durch gaffer, die seit smartphonezeiten auch noch fleißig filmen - neben dem lenken des fahrzeugs!

Antworten
Jamestiberius
0
5
Lesenswert?

Wenn dem...

...so gewesen wäre,wie Sie schreiben, glauben Sie, dass die deutsche Polizei dann Bußgelder von den betreffenden Lenkern eingehoben hätte??

Antworten
KarlZoech
0
7
Lesenswert?

@ wollanig: Ich stimme Herrn Golser uneingeschränkt zu und danke ihm für seine klaren Worte!

Und eines dieser Videos habe ich nicht gesehen und möchte das auch keinesfalls!
Hinsehen im Vorbeifahren, das geht noch an.
Doch extra langsam fahren, direkt gaffen, filmen, fotografieren - das ist wohl das Allerletzte, geschmacklos, ohne jeden Anstand!

Antworten
artjom85
0
5
Lesenswert?

Re: wollanig

Sie haben sich das Video offenbar beide angesehen, auch wenn schon vorher klar sein musste, dass es ein offensichtlicher Beweis der Pietätlosigkeit und der Toleranz der Verantwortungslosigkeit war.

Man kann mit solch schwachsinnigen Aufnahmen nur eines machen, um nicht selbst zum Mittäter zu werden:

Bewusste Ignoranz jener Leute, deren Geltungsbedürfnis in den Medien alle Grenzen sprengt - auch jene der Legalität.

Antworten
KarlZoech
0
5
Lesenswert?

@ artjom85: Meine volle Zustimmung zu ihren Worten!

Im Übrigen hat jeder Mensch das Recht auf seine Bilder - auch posthum!

Antworten
Kristianjarnig
0
5
Lesenswert?

Ganz abgesehen das das Gaffen pietätslos(aber urmenschlich ist, leider).....

...sollte der Fahrer eines Fahrzeuges nur dorthin schauen wo es wichtig ist - auf den BEREICH VOR seinem Fahrzeug.
Es passiert ja oft genug das vor lauter Gaffen dann auf der Gegenspur auch Auffahrunfälle passieren.

Antworten
wollanig
1
0
Lesenswert?

na da haben wir ja wieder

eine ganze Menge Moralapostel und Besserwisser, die glauben über Menschen und ihr Verhalten urteilen zu können, ohne auch nur irgendetwas von der Situation um die es geht, nämlich die Handlung des Feuerwehrmannes und ihre Rechtfertigung, zu wissen oder gesehen zu haben.

Antworten
artjom85
0
1
Lesenswert?

Re: Mittäter..wollanig

Hier geht es darum, dass jemand, der anstatt blöd zu schauen und sich am Leid anderer zu erfreuen, Initiative gezeigt und dafür gesorgt hat, dass die ohnehin schon schwere Arbeit für alle Beteiligten nicht durch einen Haufen smart-Idioten unmöglich gemacht wurde.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.