Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 10:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Note 2,7 für Krankenhäuser Zähes Ringen um die Zukunft für alle Spitäler Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wellness & Gesundheit Nächster Artikel Note 2,7 für Krankenhäuser Zähes Ringen um die Zukunft für alle Spitäler
    Zuletzt aktualisiert: 24.09.2007 um 13:24 Uhr

    Er pfeift nicht aufs Leben

    Tinnitus als sein Begleiter gibt den Ton an: Aber sein Leben dirigiert Patrick selbst. Ein Protokoll.

    Bei Tinnitus wird das Geräusch im Ohr wird zum ständigen Begleiter

    Foto © www.pixelio.deBei Tinnitus wird das Geräusch im Ohr wird zum ständigen Begleiter

    Es gibt viele Arten an Tinnitus zu erkranken: Stress, Infektionen, Verletzungen - oder Lärm. Beim Studenten Patrick war es ein Streifschuss, der einen Hörsturz verursachte - und in weiterer Folge Tinnitus.

    Fakten

    Jeder achte Österreicher wird von chronischen Ohren-
    geräuschen geplagt. Symptome: Pfeifen, Zischen, Rauschen.

    Weitergemacht. "Der Tinnitus ist mir, glaub' ich, zum ersten Mal aufgefallen, als ich nach der OP aufgewacht bin. Er war einfach da. Dann ging's aber relativ schnell aufwärts. Ich hab' mir nie irgendwie gesagt: So, du musst jetzt eine Auszeit nehmen, sondern hab' gleich ein paar Prüfungen angesetzt und recht bald wieder Musik unterrichtet. Heute denk' ich mir: Das war sicher das Beste, was ich damals tun konnte. Einfach dort weiterzumachen, wo ich aufgehört hab'. Das, was da passiert ist, ist die Realität, damit muss ich umgehen.

    Anfangs hab' ich mich nach Therapiemöglichkeiten erkundigt, hab' Akupunktur ausprobiert. Zuerst hat sich der Ton verändert - er ist umgekippt vom Pfeifen in ein Rauschen. Dann hab' ich mir gedacht, dass ich das eigentlich nicht mehr machen möcht', wahrscheinlich, weil ich gelernt hab', damit zu leben.

    Ursachen

    Oft Schäden im Innenrohr infolge von Lärmtrauma, Durch-
    blutungsstörung, Infektion
    oder Verletzung. Manchmal spielen hormonelle oder psychische Störungen als Auslöser eine Rolle.

    Gewöhnungsphase. Wenn ich Probleme mit meinem Ton hätte, dann würde ich mich mehr damit beschäftigen. Aber hier stellt sich wieder die Frage, ob's nicht schlimmer wird, wenn man seine ganze Energie darauf konzentriert - wenn man quasi nach dem Tinnitus lebt! Mittlerweile hab' ich mich schon ziemlich an den Ton gewöhnt. Das merk' ich auch beim Einschlafen: Der Ton ist so monoton, dass er mich innerlich gar nicht mehr aufwühlen kann. Ich nehm' ihn zwar noch wahr, aber ich kann ihn akzeptieren, quasi als Einschlafmusik. Probleme hat man glaub ich eher, wenn man sich dauernd denkt: Mist, ich hab' einen Tinnitus, ich kann net schlafen. Wenn ich drüber red', so wie jetzt, dann hör' ich ihn auch. Aber er stört mich nicht, ich nehm' ihn einfach wahr - ja, dann pfeift er wieder (lacht). Manchmal denk' ich mir schon, dass es schön wär', wenn es so sein könnte wie früher. Ganz still. Aber wenn ich mich auf etwas konzentriere, dann geht das auch.

    Gemeinsame Wege. Ich bin positiv eingestellt, weil eigentlich hätte es ja noch viel schlimmer kommen können. Das ist, glaub' ich, auch ein Grund, warum ich es leichter so nehmen kann, wie's ist... weil es so gesehen das Beste war, was mir in dieser Situation hätte passieren können. Der Tinnitus gehört jetzt halt zu mir, irgendwie. Ihn wirklich als Freund zu bezeichnen, ist schwierig. Er ist mehr ein aufgezwungener Freund, den ich mir aber auch nicht zum Feind machen will. Er ist halt mein Wegbegleiter, mein stiller, den nur ich hör', und der sich dann in manchen Situationen wieder meldet. Wenn ich jetzt irgendwo im Wald bin und ich hör' ihn wieder, sag ich einfach: Mah, bitte! Kann' net irgendwer amol die Heizung richten lassen?"

    Mittlerweile hat Patrick das Studium beendet. Seiner Berufung als Gitarrist bleibt er weiter treu.

    PROTOKOLLIERT VON JOHANNA STRAHLHOER

    Mehr Wellness & Gesundheit

    Mehr aus dem Web

      Pollen in der Luft

      Fotolia: doris oberfrank-list




      Thermen-Genuss

       

      KLEINE.tv

      Angebot zum Einfrieren der Eizellen umstritten

      Apple und Facebook wollen Mitarbeiterinnen, die eine Schwangerschaft auf...Noch nicht bewertet

       

      Gesundheits-Newsletter

      Tipps für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden!

       

      Übergewicht?

      Pixelio/chocolat01

      Vorträge, Seminare, Termine

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!