Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 16:27 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    "Viele weinen schon am Telefon" Zielgenaue Therapie für Augentumor Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wellness & Gesundheit Nächster Artikel "Viele weinen schon am Telefon" Zielgenaue Therapie für Augentumor
    Zuletzt aktualisiert: 27.03.2009 um 12:07 UhrKommentare

    Babys sollten nicht im elterlichen Bett schlafen

    Dadurch steigt das Risiko für den plötzlichen Kindstod.

    Große schützen Kleine: Achten Sie auf die Empfehlungen der Ärzte!

    Foto © APAGroße schützen Kleine: Achten Sie auf die Empfehlungen der Ärzte!

    Säuglinge sollten nicht im elterlichen Bett schlafen - denn dadurch steigt ihr Risiko für den plötzlichen Kindstod. "Liegt das Kind bei den Eltern, bekommt es von deren Körpern Wärme ab, so dass der kleine Körper einer übermäßigen Wärmezufuhr ausgesetzt ist", warnt Hans-Jürgen Nentwich vom Vorstand des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. Und Überhitzung gelte als ein möglicher Faktor für den plötzlichen Kindstod.

    Gefahren. Darüber hinaus bestehe die Gefahr, dass das Kind durch die Eltern erdrückt werde, sagt der Professor. Zudem könne der Säugling in Ritzen zwischen Bettgestell, Matratzen oder Wänden hineinrutschen. Da Vater und Mutter meist Kissen und Bettdecken benutzten, bestehe auch die Gefahr, dass das Kind sich darin verheddert und erstickt. Kordeln an "Himmelbetten" könnten den Buben oder das Mädchen strangulieren, erklärt Nentwich.


    Mehr Wellness & Gesundheit

    Mehr aus dem Web

      Pollen in der Luft

      Fotolia: doris oberfrank-list




      Thermen-Genuss

       

      KLEINE.tv

      Umfrage: Eltern sagen "Ja" zu Verbot

      Die Stadt Graz plant ein Rauch- und Alkoholverbot auf Grazer Spielplätze...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Gesundheits-Newsletter

      Tipps für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden!

       

      Übergewicht?

      Pixelio/chocolat01

      Vorträge, Seminare, Termine

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!