Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 13:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
     
    Alzheimer und Parkinson übertragbar Oberhauser macht ernst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Wellness & Gesundheit Nächster Artikel Alzheimer und Parkinson übertragbar Oberhauser macht ernst
    Zuletzt aktualisiert: 02.09.2008 um 14:37 UhrKommentare

    Jeder fünfte Mann wünscht sich eine Schönheits-OP

    Mit Skalpell und Tupfer zur Gehaltserhöhung: Faltenbehandlungen, Augenlidoperationen und Fettabsaugungen stehen auf der Beliebtheitsskala ganz oben.

    Chirurgisch nachbessern, um George Clooney ähnlicher zu sehen

    Foto © ReutersChirurgisch nachbessern, um George Clooney ähnlicher zu sehen

    Immer mehr Männer wagen den Schritt zum Schönheitschirurgen. Besonders die Zielgruppe der 30- bis 50-Jährigen ist einem entsprechenden Eingriff nicht abgeneigt. Bereits jeder Fünfte könne sich mit der Idee anfreunden, seinem Aussehen ein bisschen nachhelfen zu lassen, so der Ästhetische Chirurg Dr. Wolfgang Metka heute, Dienstag, in einer Aussendung.

    Falten, Fett und Brust. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stünden Faltenbehandlungen, Augenlidoperationen und Fettabsaugungen. Auch die Korrektur der vergrößerten männlichen Brust gewinne immer mehr an Bedeutung.

    Aus Karrieregründen. Ästhetische Chirurgie sei längst keine Frauensache mehr. Bereits 15 Prozent aller Patienten seien männlich - Tendenz steigend. "Bei Männern spielen vornehmlich Karrieregründe eine entscheidende Rolle für den Entschluss zu einer schönheitsmedizinischen Behandlung", so Metka, der seit knapp 30 Jahren Ordinationen in Linz und Wien betreibt.

    Schön = leistungsstark. Tatsächlich sei es so, dass überdurchschnittlich gut aussehende Personen mehr verdienen. Schöne Menschen würden laut Studien - unabhängig von ihrer tatsächlichen Arbeit - auch als leistungsstärker eingestuft. Sie treten meist selbstsicherer und sozial kompetenter auf und setzen so bei Verhandlungen ein höheres Einkommen durch, so Metka.


    Mehr Wellness & Gesundheit

    Mehr aus dem Web

      Pollen in der Luft

      Fotolia: doris oberfrank-list




      Thermen-Genuss

       

      KLEINE.tv

      Umfrage: Eltern sagen "Ja" zu Verbot

      Die Stadt Graz plant ein Rauch- und Alkoholverbot auf Grazer Spielplätze...Bewertet mit 1 Stern

       

      Gesundheits-Newsletter

      Tipps für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden!

       

      Übergewicht?

      Pixelio/chocolat01

      Vorträge, Seminare, Termine

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!