Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 13:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Laserpointer gegen "Krähenplage" im Stadtgebiet Nach Biss wurde Hund eingeschläfert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Laserpointer gegen "Krähenplage" im Stadtgebiet Nach Biss wurde Hund eingeschläfert
    Zuletzt aktualisiert: 03.09.2012 um 12:39 UhrKommentare

    Almabtrieb der Lipizzaner wird in Köflach und Piber gefeiert

    Die "jungen Wilden" kehren nach ihrer Sommerfrische auf der Alm zurück - am 8. September kommen die Hengste wieder ins Tal, zehn Tage später die Stuten.

    Foto © Lasutschenko

    Die jungen Lipizzaner werden in den kommenden Tagen nach ihrer alljährlichen Sommerfrische auf den weststeirischen Almen wieder ihren Rückweg ins Gestüt antreten. Einen traditionell großen Empfang gibt es am 8. September für die Hengste - von der Segnung bis zum Fest am Köflacher Rathausplatz -, bescheidener fällt das Willkommen für die Stuten zehn Tage später aus.

    Nach mehr als drei Monaten auf der 1.500 Metern hoch gelegenen Stubalm werden 35 ein- bis dreijährige Junghengste am kommenden Samstag (8. September) ihren Rückweg zum Gestüt Piber antreten. Beim Gasthaus Wiendl werden die Pferde ab 11.00 Uhr geschmückt, zu Mittag werden sie dann nach Maria Lankowitz geführt, wo sie wie jedes Jahr die kirchliche Segnung erhalten. Anschließend geht es weiter nach Köflach, wo die Hengste traditionell am Rathausplatz einziehen und ein "Almabtriebfest" ausgerichtet wird.

    "Tag der offenen Stalltüre"

    Durch den Aufenthalt auf der Alm erlangen die Hengste die notwendige Trittsicherheit und trainieren ihre Sehnen und Gelenke. Dieses Training ist essenziell, denn Mitte Oktober werden die dreijährigen Hengste für die Spanische Hofreitschule in Wien gemustert. Dabei werden im Schnitt 60 Prozent der Pferde aufgenommen, entweder direkt in die Spanische Hofreitschule oder in das Leistungszentrum am Heldenberg im niederösterreichischen Bezirk Hollabrunn. Die restlichen Hengste bleiben im Gestüt oder werden verkauft. Die rund 45 Stuten, die ihre Sommerfrische auf der Brendlalm verbringen, werden am 18. September von der Alm ins Tal folgen.

    Pferdebegeisterte aus Graz können am 8. September auch heuer wieder mit einem Dampfsonderzug anreisen. Zusätzlich wird es am 7. September einen "Tag der offenen Stalltüre" mit geführten Wanderungen geben, um die "Jungen Wilden" am letzten Tag ihrer Almfrische zu besuchen.


    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau 

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau

       

      KLEINE.tv

      Kühle Duschen für Tiere

      Nahe der südkoreanischen Hauptstadt verschaffen Tierpfleger ihren Schütz...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!