Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 07:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Iqhwa und Tuluba sind jetzt Spielgefährten Weniger Bissattacken von Hunden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Iqhwa und Tuluba sind jetzt Spielgefährten Weniger Bissattacken von Hunden
    Zuletzt aktualisiert: 07.05.2012 um 12:06 UhrKommentare

    Hund pinkelt zur Begrüßung: Nicht beachten

    Foto © APA

    Lassen Hunde zur Begrüßung unkontrolliert Wasser, sollten Halter besser nicht mit Schimpfen reagieren. Denn das Einnässen ist kein Mangel an Stubenreinheit, sondern ein extrem unterwürfiges Verhalten. Der Hund pinkelt, damit sich Herrchen oder Frauchen um ihn kümmern. Schimpfen verstärke seine Unterwürfigkeit nur, heißt es in der Zeitschrift "Dogs".

    Aber auch mit Zuwendung sollten Halter das Tier nicht belohnen, da es ihn ebenfalls nur bestärke. Am besten ignorierten Besitzer ihr Tier, bis es sich wieder völlig beruht habe.

    Quelle: APA

    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Erstes Palmkatzerlfest im Tierheim 

      Erstes Palmkatzerlfest im Tierheim

       

      KLEINE.tv

      Pandabärin darf ins Fernsehen

      Aus Gründen, die sich Pandabärin Sijia sicher nicht erschließen, ist ihr...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang