Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 10:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Iqhwa und Tuluba sind jetzt Spielgefährten Weniger Bissattacken von Hunden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Iqhwa und Tuluba sind jetzt Spielgefährten Weniger Bissattacken von Hunden
    Zuletzt aktualisiert: 04.05.2012 um 14:27 UhrKommentare

    Kamel Leila erhielt Gehgips

    Es war eine Premiere für die Berliner Uni-Tierärzte: Sie operierten das gebrochene Bein einer Kamelstute und gipsten es ein.

    Leila trägt nach einem komplizierten Beinbruch einen Gips

    Foto © APALeila trägt nach einem komplizierten Beinbruch einen Gips

    Nein, das war kein Skiunfall: Das Kamel Leila hat sich ein Vorderbein auf einer Weide in Brandenburg gebrochen und trägt nun einen blau-weißen Gips. Wahrscheinlich war das Tier auf seiner Aufzuchtfarm unglücklich in ein Wiesenloch getreten. Mit dem komplizierten Bruch hätte das zweijährige Kamel ohne Operation weder knien noch laufen können, teilte die Freie Universität Berlin am Freitag mit.

    Deshalb haben die Uni-Veterinäre, die normalerweise nur Pferde verarzten, für Leila eine Ausnahme gemacht. Zum ersten Mal haben sie ein Kamelbein zwei Stunden lang operiert und mit Nägeln stabilisiert. Sechs Wochen lang muss Leila nun mit Gips herumlaufen, um das Bein ruhigzustellen. Sie trage es mit Fassung, hieß es.


    Foto

    Foto © APA

    Bild vergrößernFoto © APA

    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Erstes Palmkatzerlfest im Tierheim 

      Erstes Palmkatzerlfest im Tierheim

       

      KLEINE.tv

      Pandabärin darf ins Fernsehen

      Aus Gründen, die sich Pandabärin Sijia sicher nicht erschließen, ist ihr...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang