Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. September 2014 13:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Illegaler Welpentransport aus dem Verkehr gezogen Geburtstagspanda Fu Bao lässt sich feiern Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Illegaler Welpentransport aus dem Verkehr gezogen Geburtstagspanda Fu Bao lässt sich feiern
    Zuletzt aktualisiert: 05.03.2012 um 10:20 UhrKommentare

    Uni Wien erforscht Mensch-Hund-Beziehung

    Foto © APA

    Der Hund zählt zu den engsten und am längsten verbundenen Tiergefährten des Menschen, doch die Beziehungsmuster zwischen Mensch und Hund sind nach wie vor wenig erforscht. Ein Team um den Verhaltensforscher Kurt Kotrschal von der Universität Wien will nun im Rahmen eines vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekts die Beziehung zwischen Mensch und Hund besser verstehen.

    Für die Studie werden noch Studienteilnehmer, vor allem Männer, gesucht, die gemeinsam mit ihren Hunden an dem Projekt mitwirken wollen. Die Wissenschafter des Departments für Verhaltensbiologie haben bereits eine Pilotstudie mit 22 Mensch-Hund-Teams (weibliche und männliche Halter von unkastrierten Rüden) durchgeführt. Dabei habe sich gezeigt, dass die Interaktions- und Beziehungsmuster, die praktische Funktionalität des Teams sowie die beziehungsabhängigen Muster des Stresshormons Kortisol bei beiden Partnern von Persönlichkeitsmerkmalen und Einstellung sowie vom Geschlecht der Besitzer abhing, teilte die Uni Wien am Montag in einer Aussendung mit.

    Aufbauend auf diese Ergebnisse wollen die Wissenschafter Hypothesen zur Ausbildung von Beziehungsmustern an 120 Mensch-Hund-Paaren untersuchen. Getestet werden sowohl Männer als auch Frauen mit ihren unkastrierten Rüden und Hündinnen, je 30 aus jeder Geschlechterkombination. Die Verhaltensforscher suchen vor allem noch Männer, die mit ihren Hunden an dieser Studie teilnehmen wollen.

    INFO: http://mensch-tier-beziehung.univie.ac.at/teilnehmer-fuer-studie-gesucht

    Quelle: APA

    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      "Helfer auf vier Hufen" in Eberndorf 

      "Helfer auf vier Hufen" in Eberndorf

       

      KLEINE.tv

      Hund begleitet Geparden-Nachwuchs zur OP

      Der Gepard Ruuxa musst an den Vorderläufen operiert werden.Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!