Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 16:47 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Tierisch lustig: Die lustigsten Tiere in einem Kalender Hermelin-Besuch bei der FF Landscha Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Tierisch lustig: Die lustigsten Tiere in einem Kalender Hermelin-Besuch bei der FF Landscha
    Zuletzt aktualisiert: 19.09.2008 um 13:24 UhrKommentare

    Krebsenwandermeile in Fresach eröffnet

    Auf einer Länge von 1,5 Kilometern können jetzt Flusskrebse im Weirerbach beobachtet werden.

    Auch der Edelkrebs steht auf der Roten Liste

    Foto © APA/Roland ScheidemannAuch der Edelkrebs steht auf der Roten Liste

    Der Weirerbach in Fresach, ein wichtiges Rückzugsgebiet für Steinkrebse in Kärnten, war am Freitag Schauplatz der Eröffnung der Krebsenwandermeile. Naturschutzreferent Landesrat Uwe Scheuch eröffnete den 1,5Kilometer langen Weg entlang des Weirerbaches, nordwestlich vom Fresacher Ortszentrum.

    Auf der Roten Liste. Dohlenkrebs, Steinkrebs und Edelkrebs stehen bereits auf den Roten Listen des Artenschutzes. Verschmutzung der Lebensräume und die "Krebspest" hätten den Bestand in den letzten Jahren stark minimiert, so Scheuch in einer Presseaussendung. Darum sei es umso wichtiger, solche "Krebs-Paradiese" wie den Weirerbach zu schützen.

    Wanderweg. Im Bach gibt es ein sehr großes Vorkommen an Steinkrebsen. Wer Glück hat, kann auch Prachtexemplare mit einer Länge von 15 Zentimetern entdecken. Über viele interessante Details zu den Flusskrebsen informieren Schautafeln.

    Krebs-Höhle. Im heurigen Jahr wurden am Weg zusätzliche Besucherstege und kleine Aussichtsplattformen errichtet. Zu den Höhepunkten gehört die Krebs-Höhle: In einer nachgebildeten Höhle können die Besucher ein überlebensgroßes Modell eines Steinkrebses betrachten.


    Krebsenwandermeile

    Um die lehrreiche Krebsenwandermeile zu erkunden, ist man rund eine Stunde unterwegs, der Weg verläuft teils auf einem Holzsteg mitten im Wald entlang des Weirerbaches.

    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau 

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau

       

      KLEINE.tv

      Schraubenziegen-Herde zieht in die Bronx

      Eine Herde Turkmenischer Markhore, bekannt für ihre verdrehten Hörner, w...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!