Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. September 2014 02:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Ein eigenes Hallenbad für Hunde Urlauberkind durch Berührung mit Würfelqualle getötet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Ein eigenes Hallenbad für Hunde Urlauberkind durch Berührung mit Würfelqualle getötet
    Zuletzt aktualisiert: 07.09.2008 um 14:28 UhrKommentare

    Grüne Eisbären verblüffen Zoobesucher in Japan

    Nach einem Bad im Algenwasser hat sich das Fell der Bären umgefärbt. Bis zum Winter sollen die Bären ihr natürliches Weiß wieder bekommen.

    Foto © APA

    Die drei Eisbären im Zoo der japanischen Stadt Nagoya haben zur großen Verblüffung der Besucher ihre Farbe gewechselt. Nach ausgiebigen Bädern in einem von Algen überwachsenen Teich sind sie richtig grün geworden. Es gebe immer wieder Anfragen, ob die Tiere krank seien, erklärte der Zoo-Beamte Masami Kurobe am Sonntag.

    Algenteppich. Er könne jedoch versichern, dass es lediglich ein Problem sei, die Algen schnell wieder aus dem dichten Bärenfell heraus zu bekommen. Der Zoo hatte wegen der Trockenheit im Juli und August auf einen regelmäßigen Austausch des Wassers im Bärenteich verzichtet, woraufhin sich darin ein dichter Algenteppich bildete. Bis zum Winter würden die Eisbären jedoch wieder weiß sein, versicherte Kurobe.


    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Almabtrieb vom Dachstein 

      Almabtrieb vom Dachstein

       

      KLEINE.tv

      Operation rettet Goldfisch

      Dieser Tierarzt hat 'George' gerettet: Der Goldfisch aus Australien hatt...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!