Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 03:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Tiere
    Katzenfutter: Der Preis ist kein Qualitätsmerkmal Faultiernachwuchs im Tiergarten Schönbrunn Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Tiere Nächster Artikel Katzenfutter: Der Preis ist kein Qualitätsmerkmal Faultiernachwuchs im Tiergarten Schönbrunn
    Zuletzt aktualisiert: 04.07.2008 um 13:59 UhrKommentare

    Zu laut: Schweizer Hahn muss in schalldichte Zelle

    Der laute Gockel darf im Dorf bleiben, muss aber in der Nacht in eine schalldichte Zelle. Ein Gericht beendete mit diesem Urteil einen über fünf Jahre dauernden Streit.

    Foto © Reuters

    Das Tessiner Verwaltungsgericht hat einen fünfjährigen "Hahnenkampf" in der Gemeinde Sant'Antonio beendet: Der Gockel, dessen Krähen einigen Einwohnern auf den Wecker ging, darf im Dorf bleiben. Aber er wird nachts in eine schalldichte Zelle eingesperrt.

    Nachtruhe bleibt gewahrt. Damit soll die Nachtruhe in Sant'Antonio im Morobbia-Tal gewährleistet werden. Gestört fühlten sich vor allem die Nachbarn des Bauern. Im Jahr 2003 reklamierte das Ehepaar wegen des lauten Federviehs erstmals bei den Gemeindebehörden.


    Mehr Tiere

    Mehr aus dem Web

      A(meise) bis Z(ebra) im Fotoklick

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau 

      Tierische Rettungsaktion im Schloss Ebenau

       

      KLEINE.tv

      Kühle Duschen für Tiere

      Nahe der südkoreanischen Hauptstadt verschaffen Tierpfleger ihren Schütz...Noch nicht bewertet

      Ratgeber

      Foto: KLZ/Marija Kanizaj

      Exklusiv im Vorteilsclub: Das Buch "Mein Hund - Der Ratgeber für ein ganzes Hundeleben". In allen Büros der Kleinen Zeitung um nur 9,90 Euro erhältlich oder hier online gleich bestellen!

       


      Broschüre

      Foto: Verein Tierschutz macht Schule

      Sind Sie unsicher im Umgang mit Hunden? Ratschläge und Anregungen von Experten zu diesem Thema finden Sie in der kostenlosen Broschüre "Hunde sicher verstehen" vom Verein "Tierschutz macht Schule".



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!