Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 19:13 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Reise
     
    Hoden, Larven, dicke Wanzen: Spezialitäten im alten Hanoi Keine neuen Gespräche bei Lufthansa Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Reise Nächster Artikel Hoden, Larven, dicke Wanzen: Spezialitäten im alten Hanoi Keine neuen Gespräche bei Lufthansa
    Zuletzt aktualisiert: 31.05.2007 um 13:00 Uhr

    Pizza essen im Land der Berber

    Auf Tour durch das Bergland von Dahar: "All inclusive" ist nicht alles, was Tunesien zu bieten hat.

    Im wilden Galopp durch die Wüste

    Foto © APIm wilden Galopp durch die Wüste

    Warum sollte man sich mit einem Platz in der dritten Reihe begnügen, wenn auch ganz vorne einer frei ist? Weich gepolstert, mit rotem Samt überzogen. Sobald es um bessere Aussichten geht, kennt Edith keine Hemmungen. Auch nicht, wenn dieser Sessel eigentlich für den Gouverneur der Region Tataouine reserviert ist. Es ist fünf Minuten vor Beginn des "Festivals der Ksour", der gute Mann ist nicht aufgetaucht, also wird der freie Platz von der aparten Lady aus Österreich kurzerhand okkupiert. Die etwas irritierten Blicke des tunesischen Ministers zum Schutz des Kulturgutes, der nebenan Platz genommen hat, erwidert Edith mit einem charmanten Lächeln. Immerhin ist sie 150 Kilometer von der Ferieninsel Djerba hierher nach Tataouine gereist, hat dafür eine Wellness-Behandlung vom Feinsten im Fünf-Sterne Luxus Ressort sausen lassen. Nur, um einmal diesem Festival, das die Berber jedes Jahr im März ausrichten, beizuwohnen.

    Wüstenspektakel. Es ist ein märchenhaftes Spektakel, das dieses Volk rund um seine Geschichte und Tradition in einem dreitägigen Festival zur Schau stellt: Reiterformationen, die im wilden Galopp über die Wüstenpiste jagen. Kamelkarawanen, die gemütlich hinterher trotten, gefolgt von folkloristischen Musik- und Tanzgruppen und Berberfrauen - in ihren farbenprächtigen Trachten sind sie der Höhepunkt dieser Wüsten-Operette. Edith ist begeistert, spendet fleißig Applaus, ehe sie sich von ihrem komfortablen Sitz erhebt und dem Herrn Minister noch einmal freundlich zunickt.

    PETRA PRASCSAICS

    Festival

    Internationales Festival der klassischen Musik in El Jem, 7. bis 11. August.

    Anreise

    Ab Wien mit der Tunisair, jeweils Do (18 Uhr) und So (16.30 Uhr). Retour ab Tunis jeden Do (14.45 Uhr) und So (13.20 Uhr). Günstige Pauschal-Angebote heimischer Anbieter.

    Mehr Reise

    Mehr aus dem Web

      Reiseangebote

      Angebote suchen:

       




      Reise-Newsletter

      Länder, Städte, Inselträume: Infos fürs Fernweh per E-Mail!

       

      Leserreisen

      zur Leserreise


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang