Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 23:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Reise
     
    Drittgrößtes Kreuzfahrtschiff in Hamburg angekommen Neuer Wiener Hauptbahnhof eröffnet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Reise Nächster Artikel Drittgrößtes Kreuzfahrtschiff in Hamburg angekommen Neuer Wiener Hauptbahnhof eröffnet
    Zuletzt aktualisiert: 08.02.2013 um 13:51 UhrKommentare

    Tunesien: Außenministerium ruft Touristen zur Vorsicht auf

    Nach der Ermordung des Oppositionspolitikers Chokri Belaid ist das Sicherheitsrisiko in Tunesien auch für Touristen gestiegen. Wegen des Generalstreiks sind indes am Freitag auch alle Flüge von und nach Tunis gestrichen worden.

    Seit der Ermordung von Chokri Belaid

    Foto © APSeit der Ermordung von Chokri Belaid

    Nach der Ermordung des hochrangigen Oppositionspolitikers Chokri Belaid in Tunesien hat das Außenministerium in Wien auf ein hohes Sicherheitsrisiko in dem nordafrikanischen Land hingewiesen. Von "nicht unbedingt notwendigen Besuchen" in Großstädten wird abgeraten, größere Menschenansammlungen sollten vermieden werden, hieß es auf der Website des Ministeriums. Für Freitag wurde ein nationaler Trauertag sowie ein Generalstreik angekündigt, neue Massenproteste werden erwartet.

    Entwicklung schwer einschätzbar

    Das Außenamt rät in diesem Zusammenhang zu erhöhter Wachsamkeit und dem Verfolgen lokaler Medienberichterstattung. Die weitere Entwicklung kann nur sehr schwer eingeschätzt werden. Für die Saharagebiete im Grenzgebiet zu Algerien bestehe weiterhin eine Reisewarnung, erklärte Außenamtssprecher Martin Weiss auf Anfrage der Austria Presse Agentur auf.

    Flüge gestrichen

    Wegen eines Generalstreiks sind am Freitag auch alle Flüge von und nach Tunis gestrichen worden. Das teilte der Flughafensprecher in der tunesischen Hauptstadt am Freitag mit, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Österreich-Flüge sind davon nicht betroffen, erklärte die Fluglinie Tunis Air. Die Airline fliegt von Wien-Schwechat nach Tunis nur am Dienstag, Donnerstag und Sonntag.


    Kommentar

    NINA KORENDas Experime... von NINA KOREN

    Fakten

    Chokri Belaid, einer der schärfsten Gegner der von der islamistischen Ennahda-Partei angeführten Regierung, war am Mittwoch ermordet worden. Seither gibt es täglich Demonstrationen.

    Mehr Reise

    Mehr aus dem Web

      Reiseangebote

      Angebote suchen:

       


      Reise-Newsletter

      Länder, Städte, Inselträume: Infos fürs Fernweh per E-Mail!

       

      Leserreisen

      zur Leserreise


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!