Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 22:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Reise
     
    Malta: Liebe auf den zweiten Blick Romantik "op platt" in den Hansestädten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Reise Nächster Artikel Malta: Liebe auf den zweiten Blick Romantik "op platt" in den Hansestädten
    Zuletzt aktualisiert: 22.03.2012 um 09:58 UhrKommentare

    Willkommen im "neuen" Kensington Palast

    Bis zu ihrem Tod war der Kensington Palast das Zuhause von Prinzessin Diana, demnächst ziehen William und Kate dort ein: Nach jahrelangem Umbau steht das historische Bauwerk mitten in London nun erneut Besuchern offen.

    Kensington Palace war früher der Hauptwohnsitz der regierenden Monarchen - bis diese nach Buckingham Palace umzogen

    Foto © ReutersKensington Palace war früher der Hauptwohnsitz der regierenden Monarchen - bis diese nach Buckingham Palace umzogen

    Schmiedeeiserne Tore, Kronleuchter und königliche Gemächer: Der Kensington Palast in London ist seit dem 17. Jahrhundert mit der britischen Monarchie verbunden. Das Gebäude wurde 1605 als Landhaus aus Backstein erbaut. Ab 26. März sind nun Teile des Kensington Palastes wieder geöffnet, denn das 300 Jahre alte Bauwerk ist komplett renoviert worden.

    Gekostet hat das Ganze inklusive Gartengestaltung rund zwölf Millionen Pfund (14,3 Millionen Euro). In den Räumen wird mit reichlich moderner Museumstechnik sowohl die Geschichte des Hauses als auch der Menschen, die dort lebten, erzählt. Dabei wollten die Macher in jedem Fall steife Museumsatmosphäre vermeiden. "Wir wollen, dass dies ein Palast für alle ist", sagte Mit-Kuratorin Joanna Marschner. "Dieser Palast hat so viele Dinge gesehen. Diese Wände hier haben Sachen gehört, die unser aller Geschichte beeinflusst haben." Neben Exponaten gibt es vor allem Installationen.

    Diana-Raum

    Die heutigen Bewohner des Palastes spielen nur am Rande eine Rolle. Prinzessin Diana allerdings, die hier von 1983 bis zu ihrem Unfalltod 1997 lebte, hat einen eigenen Raum, in dem teilweise nie gezeigte Kleider von ihr ausgestellt werden. Prinz William und Herzogin Kate kommen hingegen nur als Foto-Porträt vor. Viel zu erfahren gibt es dagegen über Königin Victoria, die 1819 im Kensington Palast geboren wurde. Auch die tragische Geschichte des Endes der Stuart-Dynastie nimmt viel Raum ein.


    Foto

    Foto © APA

    Bild vergrößernWilliam und Kate sind derzeit nur mit einem Foto im Palast vertreten, werden aber 2013 einziehenFoto © APA

    Mehr Reise

    Mehr aus dem Web

      Reiseangebote

      Angebote suchen:

       


      Reise-Newsletter

      Länder, Städte, Inselträume: Infos fürs Fernweh per E-Mail!

       

      Leserreisen

      zur Leserreise


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!