Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. September 2014 22:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Reise
     
    Das Steirerdirndl ist nur der Anfang Schütt: Zum Steinerweichen schön Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Reise Nächster Artikel Das Steirerdirndl ist nur der Anfang Schütt: Zum Steinerweichen schön
    Zuletzt aktualisiert: 17.02.2012 um 11:17 UhrKommentare

    AUA fliegt im Sommer öfter nach London und Barcelona

    Ab dem Sommer nimmt die AUA auch ihre Verbindung nach Libyen wieder auf. Es wird einen zusätzlichen Frühflug von Klagenfurt nach Wien geben.

    Foto © APA

    Die Austrian Airlines haben am Montag ihren Sommerflugplan präsentiert. Die gebeutelte Lufthansa-Tochter fliegt öfter in ihre Kernmärkte in Osteuropa sowie nach London und Barcelona. Im Gegenzug wird die Verbindung in die indische Metropole Mumbai (Bombay) eingestellt, hier dürfte der Konkurrenzdruck von Emirates und der Konzernschwester Swiss zu groß geworden sein. Das Mumbai-Flugzeug steuert in Hinkunft den Nahen Osten an.

    "Die Fokussierung auf die Kernmärkte soll auch dazu beitragen, die Erträge von Austrian Airlines nachhaltig zu steigern", so AUA-Vorstand Andreas Bierwirth laut Aussendung. Die AUA ringt derzeit um eine Sanierung im Konzern, erst am Freitag tagte zum Sparkurs ein Sonderaufsichtsrat.

    Viermal täglich nach London

    Mit dem Sommerflugplan werden die selbst durchgeführten Flüge von Wien nach Bukarest von drei auf "bis zu fünf" pro Tag erhöht und jene nach Sofia von vier auf bis zu fünf. In Westeuropa kommt eine Verbindung nach London Heathrow dazu, sohin fliegt die AUA viermal täglich in die britische Hauptstadt. Das Angebot von und nach Barcelona wird um einen Flug pro Tag erweitert, ab 25. März wird die spanische Stadt dann dreimal am Tag angesteuert.

    Das Langstreckenflugzeug (Boeing 767), das bisher von und nach Mumbai unterwegs war, wird auf den Strecken von und nach Tel Aviv und nach Teheran zum Einsatz kommen. Der zur deutschen Air Berlin gehörende Konkurrent Niki (flyniki) fliegt seit Februar ebenfalls von Wien nach Tel Aviv. Die AUA-Verbindung nach Delhi (sechsmal pro Woche) indes bleibt bestehen.

    Ab dem Sommer nimmt die AUA auch ihre Verbindung nach Libyen wieder auf, die im Februar 2011 wegen der politischen Unruhen in dem Land eingestellt werden musste. Künftig fliegt die AUA wieder fünfmal in der Woche von und nach Tripolis.

    Gestrichen wird hingegen ein Stockholm-Abendflug, ab Sommer fliegt die AUA somit nur mehr dreimal am Tag in die schwedische Hauptstadt.

    Fünfmal täglich Klagenfurt-Wien

    Innerhalb Österreichs kommt ab 1. März ein zusätzlicher Frühflug zwischen Klagenfurt und Wien dazu - die AUA verkehrt dann bis zu fünfmal täglich von Kärnten in die Bundeshauptstadt.


    Mehr Reise

    Mehr aus dem Web

      Reiseangebote

      Angebote suchen:

       


      Reise-Newsletter

      Länder, Städte, Inselträume: Infos fürs Fernweh per E-Mail!

       

      Leserreisen

      zur Leserreise


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!