Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 13:43 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Home » Reise
     
    "Zerst die Kuh, nochand du!" Relax Guide streut den Steirern reichlich Lilien Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Reise Nächster Artikel "Zerst die Kuh, nochand du!" Relax Guide streut den Steirern reichlich Lilien
    Zuletzt aktualisiert: 01.12.2012 um 05:43 UhrKommentare

    Ewige Stadt sagt Kaugummis den Kampf an

    Täglich werden 15.000 Kaugummis auf die Straßen Roms gespuckt, das sind mehr als 5,5 Millionen im Jahr. Die Entfernung jedes Kaugummis kostet die Stadt einen Euro.

    Kolosseum in Rom

    Foto © APAKolosseum in Rom

    Die italienische Hauptstadt Rom hat Kaugummis den Krieg erklärt: Die Stadtverwaltung startete eine Kampagne, bei der Freiwillige zusammen mit städtischen Reinigungsteams die archäologischen Sehenswürdigkeiten und Pflasterstraßen der Ewigen Stadt von Kaugummis befreien sollen. Als Erstes wurde die klebrige Masse vom Largo Argentina gekratzt, einem historischen Platz, auf dem die Ruinen von vier römischen Tempeln stehen.

    Bei der Aktion wurden hunderte Kaugummis von Wänden, Gehsteigen und Straßen gekratzt. Nach Angaben der römischen Stadtreinigung AMA werden täglich 15.000 Kaugummis auf die Straßen Roms gespuckt, das sind mehr als 5,5 Millionen im Jahr. Die Entfernung jedes Kaugummis kostet die Stadt laut AMA einen Euro.

    "Symbolische Aktion"

    Die freiwilligen Helfer gehörten der Organisation Noi Per Roma (Wir für Rom) an, die von Isabella Rauti, der Ehefrau des römischen Bürgermeisters Gianni Alemanno, geleitet wird. Es handle sich um eine "symbolische Aktion, die kein Problem löst, aber kulturelle Wirkung" haben könne, sagte sie. Kaugummis bräuchten sehr lange, bis sie in der Natur aufgelöst würden. Die Menschen sollten "zweimal nachdenken" bevor sie Kaugummis auf die Erde werfen.


    Mehr Reise

    Mehr aus dem Web

      Reiseangebote

      Angebote suchen:

       


      Reise-Newsletter

      Länder, Städte, Inselträume: Infos fürs Fernweh per E-Mail!

       

      Leserreisen

      zur Leserreise


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!