Britische Royals Charles und Camilla in Malaysia

Der britische Thronfolger und seine Ehefrau Camilla lernten im Dschungel des zu Malaysia gehörenden Teils von Borneo die althergebrachte Lebensweise der heimischen Völker kennen.

Mit einem kräftigen Stoß in ein Blasrohr hat Prinz Charles am Montag die traditionelle Kriegsführung auf der Insel Borneo kennengelernt.

AFP

Der britische Thronfolger und seine Ehefrau Camilla lernten im Dschungel des zu Malaysia gehörenden Teils von Borneo die althergebrachte Lebensweise der heimischen Völker kennen, sahen sich Tänze an und ließen sich auf einem Holzfloß über einen See fahren.

 

AFP

Charles durfte wie ein Krieger einen Pfeil durch ein Blasrohr schicken - Giftpfeile dienen auf Borneo traditionell zum Jagen oder für den Kampf gegen Feinde, wurden aber weitgehend durch moderne Waffen ersetzt.

AFP

Der in einen hellen Anzug mit Krawatte gekleidete britische Kronprinz wirkte hoch konzentriert, als er ein Auge schloss, in das auf einem Ast abgelegte lange, dünne Holzrohr blies und einen Pfeil ins Ziel schoss.

AFP

Charles und Camilla befinden sich derzeit auf einer elftägigen Asienreise, die sie bereits nach Singapur führte und auch einen Besuch in Indien im Programm hat.

AFP

Weitere Bilder der Reise!

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
1/34

Kommentare (1)

Kommentieren
Ichweissetwas
0
0
Lesenswert?

ja wahnsinn,

was hat die Camilla doch für ein schönes Leben.......

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.