Kate UptonModel bei Fotoshooting von Felsen gespült

Auf dem Video ist zu sehen, wie mehrere Crewmitglieder ihr sofort zur Hilfe kommen. Verletzt wurde sie zum Glück nicht.

si_swimsuit
Ein Screenshot aus dem Video auf Instagram © Instagram/si_swimsuit Bestätigt •
 

US-Model Kate Upton wird noch lange an das Fotoshooting für das Magazin "Sports Illustrated" auf Aruba zurückdenken - sie wurde von einer Welle von einem Felsen gespült. Zu sehen ist der Vorfall auf einem Video, das das Magazin am Dienstag auf Instagram veröffentlicht hat.

Die 25-Jährige posiert in einem Tüllrock für den Fotografen, dann sieht man, wie sich von hinten eine große Welle nähert. Ein Mann will sie noch festhalten, als die kräftige Welle den Felsen trifft und Upton herunterreißt. "Oh Gott, O Gott, haltet sie fest", ist zu hören.

Der Dreh fand bereits im Herbst statt. Upton erzählt in dem Video, wie sie sich gefühlt hat: "Die Welle sah für mich gar nicht so groß aus, aber muss den Felsen exakt getroffen haben." Ihr Tüllrock habe sich sofort voll Wasser gesogen. "Wenn der Rock nass wird, ist er sehr schwer. Er hat mich heruntergezogen, es war sehr beängstigend."

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.