LeserforumSie sind die Zeitung: Gestalten Sie mit!

Wir öffnen unsere Redaktion: Ihre Wünsche, Ideen und Ihr Einspruch sind gefragt. Werden Sie jetzt Mitglied im Leserforum der Kleinen Zeitung!

Hier könnten SIE stehen: Werden Sie Mitglied im Leserforum, lernen Sie Chefredakteur Hubert Patterer persönlich kennen und nehmen Sie an Redaktionskonferenzen teil © Jürgen Fuchs
 

Tag für Tag langen Bewerbungen für das Leserforum der Kleinen Zeitung in der Redaktion ein, für die wir uns ganz herzlich bedanken. Insgesamt suchen wir in der Steiermark und in Kärnten jeweils 25 Vertreter der Leserschaft, mit denen wir uns über ein Jahr hinweg regelmäßig und persönlich austauschen möchten, um Wünsche unserer Leser noch besser aufgreifen zu können: Welche Themen interessieren Leser aus den verschiedenen Regionen? Was wünschen sich Frauen, welche Inhalte sind für Familien relevant? Wie kann man die Zeitung und die digitalen Ausgaben für junge Menschen noch interessanter gestalten? Wir laden explizit auch unsere jungen Leser herzlich ein, sich für den Leserforum zu melden.

Hier finden Sie nochmals die wichtigsten Fragen und Antworten zum Leserforum.

1. Was ist das Leserforum der Kleinen Zeitung?

Die Kleine Zeitung sucht in der Steiermark und in Kärnten eine Gruppe von je 25 Leserinnen und Lesern, mit denen sie sich für den Zeitraum eines Jahres regelmäßig und persönlich austauschen möchte, um die Wünsche ihrer Leser noch besser kennenzulernen.

Über Inhalte, die im Leserforum diskutiert werden, werden wir umfassend berichten.

2. Wer kann Mitglied werden?

Jeder Kleine Zeitung-Leser, der große Lust dazu hat, seine Ideen zur Weiterentwicklung der Zeitung und der digitalen Plattformen einzubringen und sich die Zeit nehmen kann, an den Veranstaltungen des Leserforums teilzunehmen, ist herzlich willkommen, sich zu bewerben.

3. Wie häufig finden die Treffen statt?

Einmal pro Quartal werden die Mitglieder des steirischen Leserforums in den Grazer Newsroom eingeladen, die Mitglieder des Kärntner Leserforums in die Klagenfurter Redaktion. Die Treffen dauern jeweils rund vier Stunden und starten am späten Nachmittag (ab circa 16 Uhr). Die erste Veranstaltung des Leserforums wird im Juni/Juli 2017 in Graz bzw. Klagenfurt stattfinden.

Leserparlament Redaktion Kleine Zeitung Klagenfurt
Besuchen Sie den Kärntner Newsroom und lernen Sie Chefredakteurin Antonia Gössinger kennen Foto © (c) Kleine Zeitung Helmuth Weichselbraun

Darüber hinaus können Sie uns zwischen den persönlichen Treffen Ihre Anregungen, Fragen, Lob oder Kritik zur aktuellen Ausgabe unkompliziert per E-Mail oder WhatsApp zukommen lassen.

4. Was hat man davon, Mitglied zu sein?

Wir möchten Sie in die Gestaltung unserer Produkte einbeziehen: Nutzen Sie die Möglichkeit, uns Ihr Feedback und Ihre Ideen in gemütlicher Atmosphäre persönlich mitzuteilen und bringen Sie Anregungen aus Ihrer Familie und Ihrem Freundeskreis ein.

Blicken Sie hinter die Kulissen der Kleinen Zeitung: Wie sieht der Alltag in der Redaktion aus? Wie kann ich sicher sein, dass in der Kleinen Zeitung die Wahrheit steht? Wie wird entschieden, was in die Zeitung kommt? Fragen wie diese werden Ihnen Chefredakteur Hubert Patterer und Chefredakteurin Antonia Gössinger persönlich beantworten. Sie bekommen die Gelegenheit, an Redaktionskonferenzen teilzunehmen und beim Andruck der Zeitung live dabei zu sein. Während Ihrer Mitgliedschaft im Leserforum erhalten Sie außerdem ein kostenloses Digital-Abo.

5. Wie kann man sich bewerben?

Bitte füllen Sie unseren Fragebogen direkt online aus:

Aus allen eingegangenen Bewerbungen werden in der Steiermark und in Kärnten jeweils 25 Leserinnen und Leser ausgewählt, die einen Querschnitt der Bevölkerung darstellen: aus unterschiedlichen Regionen stammen, verschiedenen Alters sind und bunt gemischte Berufe und Tätigkeiten ausüben. Ihre Daten, die wir im Fragebogen erheben, werden natürlich vertraulich behandelt. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

 

Kommentare (7)

Kommentieren
Hubert9065
2
0
Lesenswert?

Leider!

Die Zeitungen sollten Sachen aufdecken aber solange Ihr von der Politik bezahlt werdet wird sich nichts ändern!

Antworten
lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

Die Idee ist gut,

persönlich hätte ich keine Kompetenz, mich so einzubringen, damit es einen Nutzen hat. Aber: entweder bin ich blind diesbezüglich, auf der Startseite kann ich den Artikel nirgends finden und habe ihn im Verlauf rausgesucht. Liebe Kleine Zeitung, wenn ihr ihn so gut versteckt, wird sich schwer jemand finden - außer vielleicht in der Printausgabe. Ist das so angedacht?

Antworten
lieschenmueller
0
0
Lesenswert?

Kommando zurück :-)

der rote Punkt auf der Startseite! Aber bei all den vielen Fotos und größeren Aufmachungen ist der glatt bei mir untergegangen. Schönen Sonntag Ihnen.

Antworten
Hohenwanger
7
1
Lesenswert?

Deswegen lese ich diese Zeitung

auch nicht!
Welchen Sinn hat das Zeitungslesen Heute noch?

Antworten
lieschenmueller
1
7
Lesenswert?

?

Wie jetzt, Hohenwanger?

Antworten
Shiba1
4
5
Lesenswert?

nice try

kann mir aber nicht vorstellen, dass ich deshalb an der Grundausrichtung etwas ändern wird/kann.
Ob das Misstrauen gegenüber den Medien politisch geschürt ist wage ich zu bezweifeln. Dieses Misstrauen zu wecken, daran haben die Medien selbst kräftig mitgeholfen durch Beiträge, die ganz offensichtlich nicht alle Fakten widergeben.

Antworten
GordonKelz
5
5
Lesenswert?

GESTALTEN SIE MIT....

Da freut man sich aber, noch dazu wo in der Kronenzeitung ein Leserbrief mit dem
" Geständnis " eines Redakteurs einer anderen Zeitung aufwartet, indem er zugab wie manipuliert und verdreht wird, in der täglichen Arbeit in der Redaktion!
Bin erfreut über den Weg, den die " KLEINE " damit einschlagen möchte!
Gordon Kelz

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.