ISTRIENEin Meer an Vielfalt in der Kvarner Bucht

Einmal kurz ans Meer, sonst ist der Sommer nicht perfekt. In Istrien herrscht touristisch gesehen gerade Goldgräberstimmung. Geboten wird für jeden Geschmack etwas: Luxusresorts, charmante Bergdörfer und natürlich istrische Küche.

Die wunderbare Aussicht auf die Bucht vor Rabac © FOTOLIA
 

Mein mittlerweile 77-jähriger Vater behauptet ja, zu Hause sei es am schönsten. Womit er Kärnten und den Faaker See meint. In diesem Punkt muss ich ein kleines Veto einlegen, denn ein bisschen Meer ab und zu, das muss einfach sein. In meinem Fall führt die Reise nach Istrien, genauer gesagt nach Rabac, ein ehemaliges Fischerdorf an der Ostküste.

Von Opatija führt eine oft recht steile und kurvige Straße dorthin, dafür wird man schon während der Fahrt mit einer herrlichen Aussicht auf die Kvarner Bucht belohnt. Eingecheckt wird im Valamar Girandella Resort, das direkt am Meer gelegen ist und sich vor allem auf Familien spezialisiert hat. „Das Resort in dieser Qualität wurde von September 2016 bis Mai 2017 von rund 1000 Arbeitern in 24-Stunden-Schichten aus dem Boden gestampft“, erzählt Dina Miletic, Assistentin der Valamar-Chefrezeption. Wer hier unterkommen will, muss rechtzeitig anfragen, denn bereits jetzt herrscht Ausbuchungsalarm.

Kroatien: Istrien

Rabac ist ein Ort in Kroatien auf der Halbinsel Istrien in der Kvarner-Bucht. Ein früher bekannter Gast von Rabac war der englische Reiseschriftsteller Richard Francis Burton, der im Jahre 1876 in Rabac weilte. Nachdem er Rabac und andere Küstenstädte kennengelernt hatte, schrieb er das Buch Istrische Küste, in dem er die Schönheit und den Charme des malerischen Rabac verherrlichte.

FOTOLIA

Zu dieser Zeit wurden in Rabac die ersten Sommerhäuser erbaut. Die Anfänge des Tourismus reichen an das Ende des 19. Jahrhunderts zurück, als erste Ausflügler Rabac besuchten. Heute ist Rabac ein beliebter Fremdenverkehrsort.

FOTOLIA

Anessa und William Negri betreiben in Labin eine kleine Vinothek und sind Olivenölspezialisten.

KK

Valamar betreibt übrigens auch in Porec, auf der Insel Isabella Island, ein Familienresort. Hier der alte Hafen.

KK

Vom alten Hafen in Porec geht es auf Isabella Island, wo man solch romantische Abendstimmungen erleben kann.

KK

Mobile Homes und Luxus-Glamping werden im Lanterna Resort bei Porec geboten.

KK

Und auf der Terrasse unter Pinienbäumen zu sitzen, hat natürlich auch seinen Reiz.

KK
1/7

Verwunderlich ist das nicht, denn das Resort bietet so ziemlich alle Annehmlichkeiten, die man sich wünschen kann. Und für diejenigen, die es mit Kindern nicht so haben, wurden eigene „Adults only“-Bereiche geschaffen.

Ganz so strikt ist die Trennung bewusst nicht gestaltet, aber immerhin ausreichend, um sich ein ungestörtes Mittagsschläfchen gönnen zu können. Erfreulich ist, dass man im Valamar nicht von der Außenwelt abgetrennt ist, im Gegenteil. Nur ein kurzer Spaziergang entlang der Promenade und man kommt direkt in den Hafen von Rabac mit seinen Cafés, Restaurants und Souvenirläden.

Wer sich von Meer und Nichtstun erholen will, dem sei ein Besuch in Labin, nur wenige Kilometer landeinwärts, empfohlen. Erstens, weil es ein charmantes Dörfchen ist, und zweitens, weil man hier eines der besten Olivenöle verkosten und erwerben kann. Und zwar in der Vinothek von Anessa und William Negri. „Istrien ist mittlerweile der beste Olivenölproduzent weltweit“, sagt William. Warum das so ist? „Wir sind der nördlichste Punkt, wo Oliven noch wachsen, deshalb müssen die Bäume sich anstrengen. Weiter im Süden können sie faul sein und das wirkt sich auf die Qualität aus.“

Keinesfalls versäumen sollte man die Einkehr in einen Agroturizam-Betrieb, vergleichbar mit unseren Buschenschanken. Hier erlebt man die traditionelle istrische Küche in all ihrer Vielfalt. Erna Radicanin führt einen in Sveti Martin und verwöhnt ihre Gäste mit Käse, Schinken, selbst gemachten Nudeln, Trüffelgerichten und Wild. Die meisten Waren kann man ab Hof erwerben – und sollte es auch unbedingt tun.

Reisetipps

Valamar. Heuer wird das Unternehmen rund 100 Millionen Euro in touristische Anlagen in Istrien investieren. Infos zu den Hotels - und Camping-Resorts: www.valamar.com
Agroturizam. Pineta Radicanin in Sveti Martin. Istrische Hausmannskost und auch Übernachtungsmöglichkeiten; mit Frühstück (ab 47 Euro). Infos unter: www.kastel-pineta.com
Kurs. Gezahlt wird mit Kuna. Ein Euro sind etwa 7,2 Kuna. Vor allem im Landesinneren sollte man Kuna immer dabeihaben.

Diese Reise wurde unterstützt von Valamar Hotels.

Valamar betreibt übrigens auch in Porec, auf der Insel Isasella Island, ein Familienresort. Die Überfahrt dauert nicht länger als fünf Minuten, und wer es sich leisten kann, sollte sich unbedingt im Gourmetrestaurant Miramare ein Abendessen gönnen. Das sechsgängige Degustationsmenü (ab 55 Euro) ist eine Offenbarung in Sachen Neuinterpretation von Fischgerichten.

Wer dem Luxus von Hotels weniger abgewinnen kann, ist im Camping Resort Lanterna gut aufgehoben. „In der Hauptsaison tummeln sich hier 11.000 Gäste“, erzählt Nives Matic von Valamar. Ganz auf Luxus verzichten muss man auch hier nicht, besonders, wenn man in einem der Glamping-Zelte oder in einem Mobile Home residiert. Und auf der Terrasse unter Pinienbäumen zu sitzen, hat natürlich auch seinen Reiz.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.