Reise-NewsKroatien: Fünf Orte, die Sie besuchen sollten

Nur wenige Auto- oder Flugstunden von Österreich entfernt bietet Kroatien unvergleichbare Naturschönheiten und Möglichkeiten für außergewöhnliche Städtetrips.

CROATIA EU
© EPA
 

Ob man nun lieber entlang der dalmatinischen Küste von einer unberührten Insel zur nächsten segeln, die Nächte auf der Insel Hvar durchtanzen, historische Plätze in Dubrovnik und Split erkunden oder sich den Gaumenfreuden Istriens in Rovinj hingeben und die Region mit abenteuerlichen Aktivitäten erkunden möchte – Kroatien hat für jeden Geschmack und Lebensstil etwas zu bieten.

Foto © Kroatische Zentrale für Tourismus

1. Dubrovnik

Weltkulturerbe. Es ist Südkroatiens bekannter Hot-Spot und berühmt für sein kulturelles Erbe. Auf einem Spaziergang durch die autofreie Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, kann man unzählige kleine malerische Straßen und Plätze entdecken und dabei in die außergewöhnliche Geschichte dieser atemberaubenden Stadt eintauchen.
Game of Thrones-Kulisse. Die beeindruckende Stadtmauer von Dubrovnik dient auch als Kulisse für das fiktive Königreich "Königsmund" in der epischen Fantasy-Serie Game of Thrones.
Nachtleben. Das Dubrovnik Summer Festival (noch bis 25.08.2016) lockt jedes Jahr viele Besucher an und bietet ein aufregendes Nachtleben. Für alle, die es etwas ruhiger mögen, eignet sich ein Besuch der dalmatinischen Küstenstadt in der Nebensaison, vor allem in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober.
Im Dezember. Ein echter Geheimtipp ist Dubrovnik im Dezember. Auf dem Weihnachtsmarkt findet man einzigartige Geschenke. Zu Silvester verwandelt die tanzende, fröhliche Menschenmenge den Stradun, Dubrovniks bekannte Hauptstraße, in eine Tanzfläche.

Foto © Kroatische Zentrale für Tourismus

 

2. Split

Weltkulturerbe. Die Geschichte von Kroatiens zweitgrößter Stadt beginnt ca. 300 n. Chr., als der römische Kaiser Diokletian beschloss, seinen Palast, in dem er die letzten Jahre seines Lebens verbringen wollte, auf der Halbinsel zu bauen. Seit 1979 ist der gesamte historische Kern von Split, einschließlich des Diokletianspalastes, auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Bis heute sind alle historischen Denkmäler der Stadt gut erhalten.
Tradition und Naturschönheiten. Es sind nicht nur das kulturelle Erbe, die reiche Tradition und die Naturschönheiten, die Split unwiderstehlich machen, sondern auch die Tatsache, dass Einheimische in den gleichen Cafés sitzen und in den gleichen Läden einkaufen wieTouristen und man dadurch, sobald in Split angekommen, Teil der Stadt wird und mit ihrem Rhythmus verschmilzt.



Foto © Kroatische Zentrale für Tourismus und Kultur

3. Zadar

Meeresorgel. Ausgezeichnet als "European Best Destination 2016", ist die 3000 Jahre alte Stadt Zadar mit ihrem historischen Erbe und natürlicher Schönheit ein einzigartiges Erlebnis für Besucher. Während eines Spaziergangs entlang der Uferpromenade kann man der "Meeresorgel" lauschen – ein experimentelles Instrument, das mit Hilfe von Wind und Wellen Musik erklingen lässt. Die romanische Kirche St. Donatus ist das größte römische Forum auf der kroatischen Seite der Adria und befindet sich ebenfalls in Zadar.
Kräuterfruchtlikör Maraschino. Ein beliebtes Souvenir ist der Kräuterfruchtlikör Maraschino, der von Apothekern des Zadarer Dominikanerklosters zu Beginn des 16. Jahrhunderts kreiert wurde.




4. Rovinj

Altstadt. Mit der malerischen Altstadt, die sich pittoresk ins Meer erstreckt, ist Rovinj als die wohl romantischste Stadt des Mittelmeers bekannt. Das vielfältige touristische Angebot wurde mit einer neu gestalteten Strandpromenade in der Bucht von Lone noch erweitert. Rovinj liegt in der Region Istrien, dem Feinschmeckerparadies und der größten Halbinsel der Adria.
Trüffel. Zu den lokalen Spezialitäten zählen schwarze und weiße Trüffel, die zu den besten der Welt gehören, frische Meeresfrüchte, Wildspargel, erstklassige Olivenöle und preisgekrönte Weine.
Abenteuer. Istrien bietet auch eine Reihe an abenteuerlichen Aktivitäten in der Natur wie Paragliding, Klettern, Canyoning, Höhlenerkundungen, Reiten oder Radfahren und ist ein ideales Reiseziel für all jene, die einen aktiven Urlaub genießen möchten.




5. Opatija

Vermächtnis. Während der österreichisch-ungarischen Monarchie war Opatija die Sommerresidenz für die Wiener Elite. Ein Vermächtnis, das an den vielen verbliebenen Belle Époque-Villen immer noch erkennbar ist. Die touristische Tradition begann im Jahre 1844 mit der Eröffnung des Hotels Kvarner, des ersten Hotels an der Ostküste der Adria. Eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln und der kristallklaren Adria, erstreckt sich Opatija entlang der Küste.
Lovran & Scampi. Die Uferpromenade Lungo Mare verbindet die Stadt mit dem angrenzenden malerischen Ort Lovran. Opatija befindet sich in der Region Kvarner und ist durch die unvergleichliche Kombination aus Meer, Inseln und Hochland eine Urlaubsdestination für das ganze Jahr. Einmal vor Ort sollte man auf alle Fälle die kulinarische Spezialität der Region, Kvarner Scampi, probieren.


 

Kommentare (2)

Kommentieren
MarkAntonius
0
1
Lesenswert?

Scheinbar bin ich dement,

Aber Opatija hat sich schön verändert.

Antworten
hermyne
0
16
Lesenswert?

Fotos

Wäre ich die Kleine Zeitung, würde ich die Fotos noch mal genauer anschauen bzw. prüfen.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.