REISE"Man darf seine Wurzeln nicht kappen!"

Stolz auf die Tradition, modern im Style. Dass dies kein Widerspruch sein muss, zeigt das Hotel Hinteregger in Matrei in Osttirol.

© KK/HINTEREGGER
 

Die Wurzeln des Hotels Hinteregger in Matrei in Osttirol reichen weit zurück: Kaiserin Maria Theresia verlieh die Schankkonzession. „1903 kauften meine Urgroßeltern das Gasthaus mit dem dazugehörigen Bauernhof. Seit damals wurde das Hotel immer an eine Tochter der Familie übergeben. Ich bin die vierte Generation“, erzählt Katharina Hradecky. Mit der weiblichen Übernahme hat sich bei jeder Generation auch der Name geändert, bis man sich vor einigen Jahren entschied, den Mädchennamen der heutigen Seniorchefin Theresia Brugger als Hausnamen zu belassen. „Ich war das einzige Kind und so freut es mich natürlich sehr, dass der Name Hinteregger bestehen bleibt“, sagt Brugger. Sie hat die Leitung des Hotels an Tochter Katharina übergeben, die aus dem Haus mitten im Zentrum von Matrei in Osttirol eine moderne Wohlfühloase geschaffen hat.

REISE: Hotel Hinteregger in Matrei

Oase der Erholung mitten im Ort Matrei in Osttirol

KK/HINTEREGGER

Lauschige Terrasse mit Blick auf den Naturschwimmteich

KK/HINTEREGGER

Katharina Hradecky führt das traditionsreiche Hotel in vierter Generation

KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
KK/HINTEREGGER
1/16

„Die Kunst am Modernisieren ist, dass man behutsam vorgehen muss und seine Wurzeln nicht kappen darf“, so  Hradecky, die nicht mehr Fremdenzimmer vermietet, sondern  „Urlaubsheimat“ anbietet. Der erste große Umbau erfolgte 2007. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Architektur Gäste schafft. Wir haben seit damals eine ganz andere Klientel“, so Hradecky, die sich freut, den Zeitgeist getroffen zu haben. Von den Zimmern – ob es das geräumige Familienzimmer, das Design-Zimmer oder das Bergsteigerlager für Individualisten ist – hat man immer die imposante Natur des Nationalparks Hohe Tauern im Blick. Zahlen auf den Zimmertüren sucht der Gast vergeblich: Die Zimmer heißen etwa „Pfarfilin“ oder „Teschge“. Die Mundart-Ausdrücke stammen aus einem alten Matreier Kochbuch. Ein besonders heimeliger Platz ist die windgeschützte Terrasse aus Lärchenholz mit Blick auf den Naturpool, dessen innovative, voll  biologische Filtertechnik die Reinigung besorgt. Die Steine für den Naturpool hat übrigens Ehemann Bernd Hradecky persönlich von den Ufern der Isel geholt.

Reisetipp

Wintersaison. Doppelzimmer im Stammhaus 94 Euro (HP), Doppelzimmer im Neubau 104 (HP). Saisonale Packages wie Wanderherbst, Sonnenskilauf usw.

Kontakt. Hotel Gasthof Hinteregger, Familie Hradecky, Matrei in Osttirol, E-Mail: info@hotelhinteregger.at,
www.hotelhinteregger.at

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.