Strandlooks für den Urlaub Blogger geben Tipps

Sonnenbaden in Aruba, entspannen an der Küste Mexikos oder schaulaufen am Venice Beach – im Sommer locken die schönsten Strände der Welt. Elf Blogger geben Inspiration für den perfekten Strandlook.

Der Los Angeles-Look. Lisa, Teil des Blogger-Duos von Blogger Bazaar, hat sich vom lässigen Lifestyle Kaliforniens inspirieren lassen. Sie erklärt: „Mein Outfit ist ein stylischer Mix: Durch die Netzoptik des Kleides blitzt immer noch das Strandfeeling durch und gegen kühle Brisen schützt mein Allzweck-Camouflage-Parka.“
Tipp: Einen Cocktail an der Hotelbar schlürfen und mit etwas Glück auf Prominenz treffen oder einfach vom Pool aus den Blick auf die Stadt der Engel genießen – das Mondrian Los Angeles in West Hollywood eignet sich für beides. 

Der Amalfi-Look. Tanja, zweiter Teil des Blogger Bazaar-Duos bevorzugt Badeanzüge, die sich mit Rock, Hose oder Kleid schnell umfunktionieren lassen. Sie erklärt: „Für mich darf die Sonnenbrille nicht fehlen, weil sie den Look perfekt ergänzt. Außerdem verzichte ich eigentlich niemals auf meinen Goldschmuck.“
Tipp: Ob mit oder ohne Sonnenbrille – der Blick aus dem Infinity Pool des Belmond Hotel Caruso an den Hängen der italienischen Amalfi-Küste ist einmalig. Das Gebäude des heutigen Fünf-Sterne-Hotels wurde im 11. Jahrhundert als Schloss erbaut und verbindet nun Geschichte mit modernem Luxus. 

Der Malibu-Look. Für Laura von DesignDschungel sollte es simpel und bequem sein. „Da Badeanzüge momentan wieder total angesagt sind, kombiniere ich einfach einen tief ausgeschnittenen Badeanzug mit Tiger- und Blumenmotiv mit schlichten Denim-Shorts und einer großen Sonnenbrille.“
Tipp: Angesagte Outfits und prominente Nachbarn: Am Carbon Beach, auch bekannt als „Billionaires Beach” im kalifornischen Malibu sonnen sich die Schönen und Reichen. Gäste des Malibu Beach Inn übernachten in stylischen Zimmern mit Meerblick. 

Der Mexiko-Look. Weiße, schulterfreie Bluse und Jeansshorts: Für Leonie von Ohh Couture ist das der perfekte Sommerlook. Die Bloggerin erklärt: „Bei schulterfreien Kleidungsstücken kann ich die Sonne und jede Meeresbrise auf der Haut spüren und Jeansshorts sind ein vielseitig einsetzbarer Klassiker, der in jeden Sommerurlaubskoffer gehört.“ Der Look eignet sich nicht nur für den Strand.
Tipp: Im mexikanischen Tulum lässt sich Sonnenbaden mit Sightseeing verbinden. Die Mayastätten „Tempel des herabsteigenden Gottes“ oder das „Haus des Halach Huinik“ liegen direkt am Meer und im benachbarten Kore Tulum Retreat & Spa Resort können Gäste am Strand oder im Infinity Pool entspannen.

Der Malediven-Look. Julia von Stylingliebe ist ein großer Fan von Monokinis. Sie beschreibt ihren Lieblings-Look: „Ich mag die stylischen Badeanzüge wenn sie durch ihren Schnitt oder durch ihre Farbvielfalt auffallen. Außerdem sind sie für sportliche Aktivitäten wie Stand-up-Paddling oder Surfen super geeignet.”
Tipp: Die Malediven sind längst nicht nur für ihre Traumstrände und luxuriösen Resorts bekannt, sondern auch ein Surf-Mekka – besonders beliebt ist Sultan’s Break.

Der Fuerteventura-Look.
„Ich möchte mich am Strand wohlfühlen und entspannen. Deshalb entscheide ich mich nur für das Nötigste: Badehose, Strandtuch, Badeschuhe und Sonnenbrille“, so erklärt Konny von The Side View seinen idealen Sommerlook.
Tipp: Besonders entspannt geht es am weißen Sandstrand La Concha auf Fuerteventura zu. Die muschelförmige Bucht ist durch die umliegenden Lavafelsen vor großen Wellen und starken Strömungen geschützt. Im Sheraton Fuerteventura Beach Golf & Spa Resort genießen Gäste einen tropischen Garten, Außenpools und einen 1.200 Quadratmeter großen Spa.

Der Cannes-Look.
Sophia, eine von zwei Bloggerinnen von The Skinny & The Curvy One, setzt am Strand auf luftige Kleider und Tuniken, die sich einfach umfunktionieren lassen. „Leichte Kleidung kann man schnell über den Bikini werfen und sie eignet sich dann auch für einen Spaziergang entlang der Promenade oder einen Barbesuch.“
Tipp: Der Boulevard de la Croisette ist die Flaniermeile von Cannes, nicht nur zur Festivalsaison. Dort befindet sich auch das Fünf-Sterne-Hotel Le Majestic, an dessen Privatstrand sich auch schon einige Stars gesonnt haben. Der Außenpool ist das ganze Jahr über auf 27 Grad beheizt. 

Der Santorini-Look.
Verena, die zweite Bloggerin von The Skinny & The Curvy One, erklärt: „Farbige Highwaist-Bikinis unterstreichen bei jeder Frau die Weiblichkeit. Ich fühle mich darin einfach viel wohler und sehe an jedem Strand gut aus.“
Tipp: Der schwarze Sandstrand von Perissa auf Santorini ist weltberühmt. Gästen des Vedema Luxury Collection Resorts steht ein Teil davon exklusiv zur Verfügung.

Der Aruba-Look.
Die Haare zum halben Dutt, lange Hemdblusenkleider, darunter ein Bikini und am liebsten barfuß – das ist der Strandlook von Sarah von Josie Loves. „Die Schuhe dürfen gerne in der Strandtasche bleiben. Was gibt es Schöneres, als den Sand zwischen den Zehen zu spüren“, erklärt sie. Tipp: Auf der Karibikinsel Aruba, die geologisch zu Südamerika gehört, können Reisende jeden Tag einen anderen Bilderbuchstrand erkunden. Malmok, Arashi, Andicuri, Mangel Halto gehören zu den Schönsten der Welt.

Der Mittelmeer-Look.
Lisa Hahnbueck vom gleichnamigen Blog bevorzugt für einen Strandbesuch einen lässigen Look aus Jeansshorts, Top und einer leichten Jacke. „Abends wird es am oder auch auf dem Meer sehr frisch, da ist eine dünne Jacke der ideale Begleiter“, erklärt sie.
Tipp: Mit einer Yacht die Küste Kroatiens entlang schippern oder auf einem eleganten Segelschiff durch die Karibik kreuzen: Urlaub auf dem Meer ist en vouge und bietet viele Möglichkeiten, die Welt vom Wasser aus zu erkunden.

1/10
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.