RatgeberWie niedrig muss mein Cholesterinwert sein?

Leser fragen, Hausarzt Herbert Ederer antwortet: Diesmal zur Frage, wie niedrig der Cholesterinwert sein muss.

Laborwert
Laborwert © (c) StudioLaMagica - stock.adobe.com (www.studiolamagica.de)
 

Ich kenne mich nicht mehr aus: Nachdem mir wegen einer fast verschlossenen Arterie ein Stent eingesetzt wurde, sagte mein behandelnder Arzt, dass ich dringend meinen Cholesterinspiegel senken muss.

Zuerst hieß es, ich müsste unter 160 beim LDL-Wert kommen, was mir durch Medikamente (Statine) auch gelang. Nun höre ich von einem Internisten, dass mein Wert noch immer zu hoch sei und ich sogar unter 100 kommen müsse. Wegen meines Übergewichts wäre ich ein Risikopatient. Das bedeutet noch mehr Medikamente! Muss das wirklich sein? Schließlich haben die Tabletten ja auch Nebenwirkungen. Was meinen Sie?

(Hans M.)

 

Hausarzt Herbert Ederer
Hausarzt Herbert Ederer Foto © kk

Herbert Ederer antwortet: Die Datenlage zur Behandlung von Hochrisikopatienten spricht klar für eine Cholesterinsenkung nach dem Prinzip: „Je niedriger (das LDL-Cholesterin), desto besser (die Prognose)“. Der anzustrebende Zielwert liegt bei einem LDL-Cholesterin unter 70 mg/dl.

Dabei müssen nicht zwangsläufig mehr Medikamente eingenommen werden, weil die Wirkstärke und auch die Verträglichkeit innerhalb der sogenannten Cholesterinsenker (Statine und anderer Wirkgruppen) sehr unterschiedlich sind. Sollten Sie ein Statin schon bisher eingenommen und vertragen haben, dann sollten Sie den Zielwert

Zugleich sollten die Vorsorgebemühungen aber nicht nur auf einzelne Medikamente beschränkt sein, sondern umfassender betrachtet werden. Die größte Wirkung erzielen Sie, wenn Sie „an möglichst vielen Schrauben drehen“, die Sie selbst in der Hand haben: Machen Sie regelmäßig Bewegung, ernähren Sie sich cholesterinarm (nahezu vegetarisch, denn nur tierische Fette haben Cholesterin), bleiben (oder werden) Sie Nichtraucher und sorgen Sie für Blutdruckwerte unter 135/85mm Hg.

 

Stellen Sie Ihre Frage!

Ihre Fragen an Kleine Zeitung, Gadollaplatz 1, 8010 Graz oder hausarzt@kleinezeitung.at werden auf den Gesundheitsseiten beantwortet.

Kommentare (3)

Kommentieren
ratschi146
0
1
Lesenswert?

Da fehlt wohl was?

Sollten Sie ein Statin schon bisher eingenommen und vertragen haben, dann sollten Sie den Zielwert

Was, wie, wann?

Durch Weglassen kann man auch Klicks und Kommentare generieren 😉

Antworten
dalvero
3
22
Lesenswert?

Diese Aussagen zur "Datenlage" sind aber sehr einseitig.

Es gibt - seit gut einem Jahrzehnt wissenschaftliche Studien über Cholesterin die der hier gebrachten Datenlage widersprechen.
Man macht hier - warum? - nur die Menschen unnötig verrückt und verschreibt Medikamente auf Teufel komm raus.
Die Pharmaindustrie sagt danke.

Antworten
docholliday
0
3
Lesenswert?

Richtig, denn der großteil des cholesterins wird in der leber gebildet

Da kann man das statin noch einigermassen nachvollziehen, aber cholesterinarme Ernährung ist ja wohl die Lehre von vorgestern. Tut mir leid lieber kollege.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.