NahrungsverzichtSo verjüngt Fasten Ihre Zellen

Immer mehr Studien zeigen: Gezieltes Fasten dient der Gesundheit und „verjüngt“ die Zellen.

Fasten
Fasten © Sasajo - Fotolia
 

Bei Fliegen und Mäusen wurde es schon bewiesen: Gezieltes Fasten kann im Körper einen Prozess auslösen, der als „Zellreinigung“ beschrieben werden kann. Das ist nichts Esoterisches, sondern ein erwiesener biochemischer Vorgang, der Autophagie heißt. Dabei werden Abfallstoffe, die sich in den Zellen anhäufen, von der körpereigenen Müllabfuhr abtransportiert und recycelt.

„Es ist mittlerweile zweifelsfrei an Modellorganismen gezeigt worden, dass Fasten nicht nur die Lebensspanne, sondern auch die Gesundheitsspanne verlängert“, sagt Frank Madeo, Biochemiker an der Uni Graz, der in einer Studie zum „Alternate-Day-Fasting“ (einen Tag essen, einen Tag fasten) die Effekte des Fastens am Menschen untersucht.

Beim Menschen konnte bisher schon gezeigt werden, dass Fasten den Blutdruck senkt.

Frank Madeo, Biochemiker

„Beim Menschen konnte bisher schon gezeigt werden, dass Fasten den Blutdruck senkt“, sagt Madeo. Ein erhöhter Blutdruck sei einer der Hauptrisikofaktoren für einen frühen Tod. Auch Entzündungsreaktionen im Körper werden laut Madeo durchs Fasten in Schach gehalten - diese sind wiederum starke „Altersbeschleuniger“. Bei entzündlichen Erkrankungen in Magen und Darm sowie bei Rheuma wird Heilfasten daher schon als Therapieoption eingesetzt.

 

Fastenregeln

Beim Fasten ist die Zufuhr von Flüssigkeit, Vitaminen und Mineralstoffen (über Suppen, frisch gepresste Säfte) essenziell!

In Bewegung bleiben, sonst geht Muskelmasse verloren! Heilfasten nur unter ärztlicher Aufsicht!

kk Das neue Magazin der Kleinen Zeitung
Das neue Magazin der Kleinen Zeitung © kk

Neues Magazin

Das neue Magazin "Gesund essen, aber wie?" der Kleinen Zeitung informiert über das richtige Abnehmen, gesundes Essen und heilsames Fasten.

Erhältlich in Ihrer Trafik und direkt hier bestellbar.

Wie lange die Essenspausen tatsächlich sein müssen, um dem Körper optimal zu nutzen, wisse man bisher noch nicht. Madeo empfiehlt aber für den Alltag, das nächtliche Fasten zu verlängern: „Wenn man morgens oder abends eine Mahlzeit weglässt, fastet man 15, 16 Stunden täglich. Das hat schon deutliche Effekte auf die Gesundheit“, sagt Madeo.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hr. Kules
0
0
Lesenswert?

#11.03.2017

Wurde da vielleicht was aufgewärmt?
Wurscht – nach dem Fasten schmeckt eh alles!

Antworten
onkeldoc_reloaded
0
14
Lesenswert?

Mit anderen Worten: Gesamt weniger essen !

"Halte den Kopf kühl, die Füße warm und stopfe nicht zu voll den Darm !"

Antworten
Adeva
1
10
Lesenswert?

Wie wahr!

... und wenn der innere Schweinehund noch überlistet wird, dann funktioniert es auch! Aber das ist eine andere Geschichte!

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.